Archiv für Oktober 2012

Internet-Seiten vom Bundestag

Der Bundestag hat Internet-Seiten in Leichter Sprache gemacht.

Der Bundestagspräsident hat dazu gesagt:
Viele Menschen sollen leichter verstehen was der Bundestag macht.
Und wie Gesetze gemacht werden.
Darum wurden die Internet-Seiten gemacht.
Weiterlesen

Projekt Pathways

Inclusion Europe hat ein Projekt gemacht.

Das Projekt von Inclusion Europe heißt:
Pathways (Das Wort ist englisch und heißt auf Deutsch: Weg)

Bei Pathways war das Thema:
Leichte Sprache und
Erwachsenen-Bildung (Bei Erwachsenen-Bildung geht es um Lernen)

Pathways dauerte:
2 Jahre (von 2007 bis 2009)

Mitgemacht haben:
Leute aus ganz Europa
(Auch von der Lebenshilfe in Deutschland haben Leute mitgemacht)
Weiterlesen

Leichte Sprache in Gesetzen

Der Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages sagt:
Es ist gut Leichte Sprache in Gesetzen zu benutzen.
Es soll Pflicht sein Leichte Sprache zu benutzen.

Am 17.10.2012 war eine Besprechung.
Das wurde beschlossen:
Eine Petition dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales geben.
Und dem Bundestag.
Damit es Gesetze in Leichter Sprache gibt.
Weiterlesen

Familie, Gesundheit und Wohnen

Von der Universität in Leipzig gibt es Broschüren in Leichter Sprache.
Zum Thema:
Familie, Gesundheit und Wohnen
(Eine Broschüre ist ein Heft)

Die Broschüren hat die Abteilung Sozialmedizin gemacht.
Die Broschüren wurden von verschiedenen Vereinen getestet.
Das heißt:
Verschiedene Menschen haben die Texte gelesen und gesagt:
Ob der Text leicht zu verstehen ist. Oder nicht.

Die Broschüren gibt es beim Verein:
Leben mit Handicaps
Weiterlesen

Stadt-Führer Bremen

Die Stadt Bremen hat ein Heft für Reisende gemacht.
Im Heft gibt es Informationen zu einem Weg durch die Alt-Stadt in Bremen.
Auf diesem Weg werden wichtige Stellen und Häuser beschrieben.
Das Heft ist ein Stadt-Führer in Leichter Sprache.

Der Stadt-Führer heißt:
Ein Weg durch die Alt-Stadt in Leichter Sprache

Die Texte in Leichter Sprache hat das Büro für leichte Sprache der Lebenshilfe Bremen übersetzt.

Informationen und Hilfe bei Benachteiligung

Jeder Mensch ist gleich wichtig.
Kein Mensch darf benachteiligt werden.
Benachteiligung ist verboten.
Dafür gibt es das:
Allgemeine Gleich-Behandlungs-Gesetz

Die ADS unterstützt benachteiligte Menschen.
ADS ist die Abkürzung für:
Anti-Diskriminierungs-Stelle des Bundes
Weiterlesen

Spaß am Lesen

In der Stadt-Bücherei in Höxter gibt es jetzt Bücher in Leichter Sprache.
(Höxter ist eine Stadt im Bundesland Nordrhein-Westfalen)

Die Bücher hat der Behinderten-Beirat der Bücherei übergegeben.
(Der Behinderten-Beirat heißt : Hans-Dirk Treue)
Eine Bücher-Liste wurde auch übergeben.
Auf der Liste steht,
was es noch für Bücher in Leichter Sprache gibt.

Damit die Bücher übergeben werden konnten,
haben Bürger ge-spendet.
Die Vorsitzende des Behinderten-Beirat hat sich dafür bedankt.
(Die Vorsitzende heißt: Marianne Winkelhahn)
Weiterlesen

Leichte Sprache-Weiterbildung

Bei der VHS in Höxter gib es einen Kurs zum Thema Leichte Sprache.
VHS ist die Abkürzung für Volks-Hoch-Schule.
Eine Volks-Hoch-Schule macht Weiterbildungen.
Anstelle von Weiterbildung kann man auch Lern-Kurs sagen.

In dem Kurs der VHS werden diese Fragen beantwortet:

  • Was ist leichte Sprache?
  • Wie geht leichte Sprache?
  • Für wen ist leichte Sprache?
  • Wer macht leichte Sprache?

Weiterlesen

Seine eigenen Rechte kennen

Auf der Internet-Seite ich-kenne-meine-rechte.de gibt es Informationen über:
UN-Behinderten-Vertrag
Menschen-Rechte

Diese Informationen gibt es in Leichter Sprache.
Zum Beispiel:

Was im Vertrag steht:
http://www.ich-kenne-meine-rechte.de/index.php?menuid=27

Wer diesen Vertrag geschrieben hat:
http://www.ich-kenne-meine-rechte.de/index.php?menuid=2
Weiterlesen

Check-Liste für Leichte Sprache

Leichte Sprache ist wichtig.
Für manche Menschen, kann Sprache eine Barriere sein.

Texte in Leichter Sprache sollen möglichst viele verstehen.
Leichte Sprache wird manchmal mit Kinder Sprache verwechselt.
Leichte Sprache ist keine Kindersprache.

Um Texte in Leichter Sprache zu schreiben
gibt es Regeln.
Weiterlesen