Aus Amtsdeutsch wird „Verständliche Verwaltungssprache“ und „Leichte Sprache“

Die Stadt Hochheim schickt seine Verwaltungsmitarbeiter zu einer Schulung.
Die Mitarbeiter sollen Leichte Sprache lernen.

In Hochheim sollen auch Sprachbarrieren abgebaut werden.
So das alle Bürgerinnen und Bürger Informationen und
Schreiben der Stadt lesen können.

Deshalb hat die Stadt seine Mitarbeiter zu einer Schulung geschickt.
Die Schulung macht Annette Flegel.
Annette Flegel arbeitet bei der Lebenshilfe Main-Taunus.

In der Presse-Mitteilung der Stadt Hochheim steht:

Verständliche Verwaltungssprache
unterscheidet sich vom typischen Amtsdeutsch
vor allem durch eine einfache Struktur,
klare Worte und kurze Sätze.
Dort, wo es nötig ist,
sollen die Texte auch in „Leichter Sprache
zur Verfügung stehen.

In Zukunft soll es auf der Internetseite der Stadt
auch Informationen in Leichter Sprache geben.

Hier geht es zur Internetseite der Stadt Hochheim:
www.hochheim.de

Hier geht es zur Internetseite der Lebenshilfe Main-Taunus:
www.lebenshilfe-main-taunus.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.