Fußball Regeln in Leichter Sprache

footballDas Sozialministerium im Saarland hat
eine Broschüre gemacht.
Die Broschüre heißt:
„Fußball – Die wichtigsten Regeln in Leichter Sprache

Andreas Storm ist der Minister vom Sozialministerium.
Er sagt:

Inklusion im Alltag findet im Saarland nicht selten auf dem Sportplatz statt.
Dort wo Menschen zusammenkommen, miteinander reden, in Kontakt treten.
Wer nicht mitreden kann, fühlt sich schnell ausgeschlossen.
Daher haben wir die inklusive Fußballbroschüre herausgebracht.
Sie soll Barrieren abbauen und einen Beitrag dazu leisten,
dass möglichst viele Menschen den Fußballsport genießen können und
vielleicht auch darüber Menschen miteinander ins Gespräch kommen,
die vorher keine Berührungspunkte hatten

Die Broschüre ist 40 Seiten lang.
Neben dem Text sind Fotos und Zeichnungen.
Insgesamt werden 17 Regeln erklärt.

Zum Beispiel die Gelbe Karte:

Wann gibt es die Gelbe Karte?
Ein Spieler hält sich nicht an die Regeln.
Er bekommt vom Schiedsrichter die Gelbe Karte.
­
Wann bekommt der Spieler die Gelbe Karte:
­

  • Wenn er einen Gegner einmal oder öfter foult.
  • Wenn er unhöflich zum Schiedsrichter ist.
  • Wenn er sich nicht an das hält, was der Schiedsrichter sagt.
  • Wenn er den Abstand von 9,15 Metern beim Frei-Stoß,
    Eck-Stoß oder beim Ein-Wurf nicht einhält.

Den Text hat das Fach-Zentrum für Leichte Sprache geschrieben.

In der Broschüre liegt ein Spiel-plan.
Der Spiel-plan ist für die Fußball Weltermeisterschaft in Brasilien.
Die Broschüre gibt es beim Sozialministerium Saarland.
Man muß kein Geld dafür zahlen.

Die Broschüre gibt es gedruckt oder als PDF Datei.
Hier kann man die Broschüre bestellen:
www.saarland.de/114643.htm

Von Werder Bremen und der Lebesnhilfe Bremen gibt
es auch Fußballregeln in Leichter Sprache.
Artikel im Hurraki Tagebuch:
Fußballregeln leicht erklärt

Das Wort Fußball im Wörterbuch für Leichte Sprache:
Fußball

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.