Hat Hamburg genügend Leichte Sprache?

Martina Kaesbach ist Politikerin in Hamburg.
Sie hat eine Anfrage an den Senat in Hamburg gemacht.

In der Anfrage steht:
Gewährleistet die Stadt ausreichend Informationsangebote in leichter Sprache?

In der Anfrage stellt Martina Kaesbach Fragen.
Zum Beispiel:

Werden behördliche Schreiben an Menschen
mit geistigem Handicap in leichter Sprache verfasst?

Können auf Wunsch der Adressaten
Schreiben in leichter Sprache verfasst werden?

Wenn nein,
warum nicht?
Welche Bestrebungen seitens des Senats gibt es,
die Situation zu verbessern?

Wenn ja,
in welchen Behörden
und in welchen Fällen werden diese Schreiben verfasst?

Die ganze Anfrage kann man hier nachlesen:
Schriftliche Kleine Anfrage vom 03.07.2013

Der Senat ist die Regierung von Hamburg.
Im Senat arbeiten Politiker.
Wer das ist kann man auf hamburg.de nachlesen:
hamburg.de/senat/1959818/hamburger-senat

Auf hamburg.de gibt es auch Informationen in Leichter Sprache:
hurraki.de/blog/informationen-von-der-stadt-hamburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.