Kirchen·tag 2017 in Leichter Sprache


Vom 24. Mai 2017 bis zum 28. Mai 2017 ist der
Deutsche Evangelische Kirchen·tag.
Zum Kirchen·tag gibt es Informationen in Leichter Sprache.

Der Kirchen·tag soll barriere·frei sein.
Dazu schreibt der Krichen·tag:

Die mehr als 2.500 Veranstaltungen des Kirchentages werden ab März 2017 im Programmheft und in einer Programmdatenbank vorgestellt. Im Programmheft ist die Barrierefreiheit von Veranstaltungen durch Piktogramme sichtbar. In der Datenbank sind barrierefreie Veranstaltungen gezielt und einfach zu finden. Aktuelle Informationen hat ab April 2017 die Kirchentags-App. Sie ist auch für sehbehinderte und blinde Menschen gut nutzbar.

Zum Kirchen·tag gibt es auch eine Internet·seite.
Dort gibt es viele Informationen in Leichter Sprache.
Zum Beispiel:

  • Wie kommt man zum Kirchen·tag
  • Wo gibt es Hilfe
  • Welche Hilfen gibt es

Und es gibt ein Wörter·buch in Leichter Sprache.
Zum Beispiel werden diese Wörter erklärt:

  • Bibel·arbeit
  • Feier·abend·mahl
  • Losung
  • Podium

Zum Kirchen·tag gibt es auch ein Motto.
Das Motto heißt:

Das Motto wird erklärt:

Die Losung – „Du siehst mich“ – ist ein Leitwort für den Kirchentag.
Es steht im 1. Buch Mose, Kapitel 16, Vers 13.
Die Losung kommt aus der biblischen Erzählung über die junge Sklavin Hagar.
Hagar ist schwanger.
Sie erlebt Gewalt und flieht in die Wüste.
Dort begegnet ihr ein Engel,
der wie Gott ist.
Er tröstet die Frau.
Hagar wird wahrgenommen!
Sie wird von Gott gesehen und
hat deshalb eine Zukunft.
Sie schöpft Kraft.
Sie ist dankbar und
sagt zu Gott:
Du siehst mich.

Als Mensch mit eigener Geschichte sichtbar zu sein:
Danach sehnen wir uns.
Mit Stärken und Schwächen wahrgenommen zu werden:
Das befreit und schenkt Würde.
Du siehst mich.
Wir sehen uns.
Damit beginnt ein Miteinander.

Hier geht es zum Kirchen·tag 2017 in Leichter Sprache:
www.kirchentag.de/leichte_sprache.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.