Leichte Sprache als Methode der Inklusion

Foto: Tulane Public Relations / Flickr / CC BY 2.0


Die Villa Fohrde macht eine Fortbildung.
Die Fortbildung heißt:
Leichte Sprache als Methode der Inklusion.

Die Fortbildung ist für Multikplikatorinnen der Bildungs·arbeit.
Die Teilnehmenden können verschiedene Sachen lernen.
Zum Beispiel:

  • Was ist Leichte Sprache?
  • Wo kommt Leichte Sprache her?
  • Für wen ist Leichte Sprache?
  • Wie kann ich selber verständlicher schreiben?

Der Kurst ist vom 20. bis zum 22. Oktober 2017.
Hier gibt es mehr Infos zum Kurs:
www.villa-fohrde.de/seite/281195/leichte-sprache.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.