Leichte Sprache: Die Regeln und ihre Anwendung


Die Forschungs·stelle Leichte Sprache macht wieder einen Work·shop.
Der Work·shop heißt:
Leichte Sprache – Die Regeln und ihre Anwendung.

Die Works·shops sind für Anfänger und Fortgeschrittene.
Die Teilnehmenden können verschiedene Sache lernen.
Zum Beispiel:

  • Was mache ich mit dem Genitiv
  • wissenschaftlich fundierte Leichte Sprache Regeln
  • Erfahrungs·austausch

Der Work·shop geht 2 Tage lang.
Der Work·shop ist vom 5. Oktober 2017 bis
zum 6. Oktober 2017.
Der Work·shop ist in Hildesheim.
Der Work·shop kostet 335 Euro.

Hier gibt es mehr Infos über die Work·shops:
https://www.uni-hildesheim.de/leichtesprache/workshops/

Ein Kommentar

  1. Kirsten Czerner-Nicolas sagt:

    Der Text für den Kurs sieht aus wie Leichte Sprache.
    Aber der Text ist schwere Sprache.
    Deshalb ist der Text schwer:
    Es sind schwere Wörter im Text.
    Was ist fundiert?
    Das wird im Text nicht erklärt.
    Für wen ist dieser Kurs?
    Das steht auch nicht im Text.
    Ist der Kurs in Leichter Sprache?

    Das ist meine Meinung:
    Schreiben Sie im Text:
    Dieser Kurs ist für Übersetzer und Übersetzerinnen.
    Dann ist das ein Text für eine Internet-Seite,
    die Übersetzer und Übersetzerinnen lesen.

    Schreiben Sie die Leichte Sprache
    wirklich als Leichte Sprache.
    Weil viele Menschen mit Lern-Schwierigkeiten
    diese Seite von Hurraki lesen.
    Und dann denken diese Menschen vielleicht:
    Warum kann ich Leichte Sprache nicht verstehen?
    Die Menschen fühlen sich dann vielleicht schlecht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.