Leichte Sprache Infos über die SED-Diktatur

Logo der Bundesstiftung Aufarbeitung

Logo der Bundesstiftung Aufarbeitung

Am 9. November 1989
ist die Mauer gefallen.
Das heißt, ab da
gab es die DDR nicht mehr.
Das war das Ende der SED-Diktatur.
Menschen die anders gedacht haben,
sind ins Gefängnis gekommen.
Manche Menschen die über die Mauer wollten,
sind erschossen worden.
An dieses Unrecht erinnert eine Stiftung.
Die Stiftung heißt:
Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur
Die Stiftung hat eine Internetseite.
Seit dem 1. November gibt es dort
einen Schalter für Leichte Sprache.

Der Schalter ist einfach zu finden.
Er ist ganz oben auf der Internetseite.

Bis jetzt gibt es drei (3) Seiten in Leichter Sprache.

  • Eine Übersichts-seite.
  • Auf einer Seite steht wie die ganze Intenetseite funktioniert. Eine Art Gebrauchsanweisung für die Seite.
  • Und auf einer Seite gibt es Infos über die Stiftung.

Dort steht zum Beispiel:

Auf der einen Seite war die Bundes-Republik Deutschland.
Auf der anderen Seite war die DDR.
DDR heißt Deutsche Demokratische Republik.
Aber die DDR war eine [[Diktatur]].
In einer Diktatur gibt es nur einen Herrscher.
Oder es gibt nur eine Partei, die bestimmt.
In der DDR gab es die SED.
Die SED war eine Partei.
Sie hieß Sozialistische Einheits-Partei Deutschlands.
Sie hat in der DDR bestimmt.
Deshalb nennt man die DDR heute auch SED-Diktatur.

Hier geht es zur Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur in Leichter Sprache:
www.bundesstiftung-aufarbeitung.de/leichte-sprache-4348.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.