Leichte Sprache von der Stadt Bremen


In Bremen gibt es 3 neue Hefte in Leichter Sprache.
Die Hefte sind zu den Themen:

  • Patienten·verfügung
  • Betreuungs·verfügung
  • Vorsorge·vollmacht

Die Stadt Bremen und
die Lebens·hilfe Bremen haben 3 Hefte gemacht.
Die Hefte sind in Leichter Sprache.

Hans-Joachim Steinbrück ist der Behinderten·beauftragte von Bremen.
Er schreibt im Heft:

Lieber Leser, Liebe Leserin,
jeder ärgert sich über schwere Texte.
Zum Beispiel über die Steuererklärung oder Verträge.
Leichte Sprache können alle Menschen besser verstehen.

Die Heft gibt es kostenlos.
Man kann die Hefte abholen.
Zum Beispiel bei der Senatorin für Soziales.
Oder bei der Lebens·hilfe Bremen.

Die Hefte gibt es auch als PDF Dateien.
Hier gibt es die PDF Dateien:
www.lebenshilfe-bremen.de/ver%C3%B6ffentlichungen.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.