Mehr Leichte Sprache in Schleswig-Holstein

Leichte Sprache Schleswig-Holstein HurrakiVerschiedene Parteien haben einen Antrag gemacht.
Der Antrag war im Landtag in Schleswig-Holstein.
Der Antrag heißt: Mehr Leichte Sprache in Schleswig-Holstein.

Im Antrag steht.
Vom Landtag soll es mehr Leichte Sprache geben.
Zum Beispiel sollen Broschüren, Flyer, Internet·texte und
Presse·erklärungen in Leichter Sprache geschrieben werden.

Im Antrag steht auch:

Gesetze und Verordnungen können nicht direkt in Leichter Sprache formuliert werden, denn sie müssen juristische Anforderungen erfüllen. Sinnvoll ist aber eine Erklärung der Inhalte für Bürgerinnen und Bürger in Leichter Sprache.

Verschiedene Politiker haben im Landtag über den Antrag gesprochen.
Manche sagen dazu auch: Die Politiker haben eine Rede gehalten.

Wolfgang Dudda ist in der Piraten Partei.
Seine Rede war in Leichter Sprache.

Wolfgang Baasch ist in der Partei SPD.
Seine Rede war auch in Leichter Sprache.
Am Ende hat er gesagt:

Und für mich muss ich auch sagen, dass ich noch dazu lernen muss. Es war für diese Rede nicht einfach, auf lange Sätze und schwere Wörter zu verzichten.

Danach haben die Parteien abgestimmt.
Sie haben einen Beschluß gemacht.
Der Antrag wurde angenommen.
Das was im Antrag steht,
soll jetzt gemacht werden.
Das heißt:
In Schleswig-Holstein gibt es bald mehr Leichte Sprache.

Wolfgang Dudda sagt:

Heute ist ein Tag zum Freuen

Den Antrag kann man im Internet anschauen.
Hier geht es zum Antrag:
Änderungsantrag Drucksache 18/1744 (PDF Datei)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.