Nachgefragt: Büro für Leichte Sprache in der Diakonie Himmelsthür

Leichte Sprache Logo von Inclusion Europe

Leichte Sprache Logo von Inclusion Europe

Das Hurraki Tagebuch stellt jede Woche ein
Büro für Leichte Sprache vor.
Heute stellen wir das
Büro für Leichte Sprache in der Diakonie Himmelsthür vor.

Andrea Strobel-Brunke vom Büro für Leichte Sprache in der Diakonie Himmelsthür
hat auf unsere Fragen geantwortet.

Was bedeutet Leichte Sprache für Sie?

Leichte Sprache bedeutet,
Texte werden von allen Menschen besser verstanden.
Leichte Sprache baut Barrieren ab.
Mit Leichter Sprache ist für alle Menschen mehr Teilhabe möglich.
Leichte Sprache hilft vielen Menschen, zum Beispiel:

  • Hörgeschädigten und Gehörlosen;
  • Menschen mit Lern-Schwierigkeiten (geistiger Behinderung);
  • Analphabeten, das sind Menschen,
  • die nicht lesen und schreiben können;
  • Migranten, das sind Menschen, die aus anderen Ländern
    nach Deutschland aus-gewandert sind;
  • Touristen / Urlauber die nur wenig Deutsch können;
  • und älteren Menschen,
    die zum Beispiel nicht mehr so gut sehen oder denken können.

Wer schreibt die Texte in Leichter Sprache?

In der Diakonie Himmelsthür werden Texte im Büro für Leichte
Sprache von verschiedenen Menschen geschrieben:

  1. Vom Menschen mit Lern-Schwierigkeiten.
  2. Von der Büro-Leitung.

Gemeinsam werden die Texte besprochen und verändert.
Texte in Schwerer Sprache werden von der Büro-Leitung in Leichte
Sprache umgesetzt.

Welche Hilfsmittel benutzten Sie?

Regeln für Leichte Sprache, Netzwerk Mensch zuerst,
Wörterbuch für leichte Sprache, Wikipedia.

Wie werden die Texte auf Verständlichkeit geprüft?

Jeder Text wird von 2 Menschen mit Lern-Schwierigkeiten geprüft.

Für wen schreiben Sie Texte?

Die meisten Texte schreiben wir für soziale Organisationen.
Zum Beispiel:

  • Werkstatt für behinderte Menschen,
  • Wohnbereiche für behinderte Menschen,
  • Volks-Hoch-Schulen,
  • Bildungs-Einrichtungen,
  • Senioren-Einrichtungen,
  • Arzt-Praxen,
  • Kirchen-Gemeinden,
  • Diakonisches Werk in Niedersachsen
  • und für alle die anfragen (wenn wir noch Aufträge
    annehmen können).

Was kostet ein Text in Leichter Sprache?

Pro Seite (1800 Zeichen inkl. Leerzeichen) 64,50 Euro.
Darin enthalten sind höchstens 3 Bilder je Seite.
Bei mehr Bildern kommen noch 25,00 Euro dazu.
Auf die Gesamt-Kosten kommen noch 7 % Mehr-Wert-Steuer dazu.

Welchen Text sollte es in Zukunft unbedingt auch in Leichter Sprache geben?

Grundsätzlich sollen alle Bürger-Infos auch in Leichter Sprache zur Verfügung stehen.

Hier geht es zum Büro für Leichte Sprache in der Diakonie Himmelsthür:
www.diakoniehimmelsthuer.de

Das ist die Adresse vom Büro für Leichte Sprache in der Diakonie Himmelsthür:
Stadtweg 100
31139 Hildesheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.