Nachgefragt: Büro für Leichte Sprache Mannheim

Leichte Sprache Logo von Inclusion Europe

Leichte Sprache Logo von Inclusion Europe

Das Hurraki Tagebuch stellt regelmäßig ein
Büro für Leichte Sprache vor.
Heute stellen wir das
Büro für Leichte Sprache der Gemeinde·diakonie in Mannheim vor.

Christine Kau vom Büro für Leichte Sprache Mannheim
hat auf unsere Fragen geantwortet.

Was bedeutet Leichte Sprache für Sie?

Leichte Sprache ist ein Werkzeug, um Barrieren einzureißen!
Wer Texte versteht, kann selbst bestimmen.
Zum Beispiel kann er bestimmen, was er in seiner Freizeit macht.

Wer schreibt die Texte in Leichter Sprache?

Christine Kau (Sozialarbeiterin) und Tina Hüther (Literatur- und Bildungswissenschaftlerin)
schreiben die Texte in Leichter Sprache.

Welche Hilfsmittel benutzten Sie?

Wir tauschen uns intensiv mit den Auftraggebern aus. Und wir lesen viel zu den Themen.

Wie werden die Texte auf Verständlichkeit geprüft?

Menschen mit Lernschwierigkeiten prüfen die Texte.
Sie sind Beschäftigte der Diakoniewerkstätten Rhein-Neckar.

Für wen schreiben Sie Texte?

Wir haben Texte übersetzt für

  • den Bundesverband evangelische Behindertenhilfe e.V.,
  • die Evangelische Landeskirche in Baden,
  • das Frauenhaus Mannheim,
  • die Stadt Mannheim,
  • die Diakonie Stetten.

Was kostet ein Text in Leichter Sprache?

Das kommt auf die Seiten an.
Eine Seite kostet 110 Euro plus Mehrwertsteuer.

Welchen Text sollte es in Zukunft unbedingt auch in Leichter Sprache geben?

Es solle alle Texte in Leichter Sprache geben.
Zum Beispiel:

  • Antragsformulare
  • Gehaltsabrechnungen
  • Gebrauchsanweisungen
  • Handy-Verträge
  • Veranstaltungstipps
  • Untertitel für Kinofilme

Hier geht es zum Büro für Leichte Sprache Mannheim:
www.gemeindediakonie-mannheim.de/unsere-angebote/buero-fuer-leichte-sprache/

Das ist die Adresse vom Büro für Leichte Sprache Mannheim:
Unionstraße 4
68309 Mannheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.