Nachgefragt: Büro für Leichte Sprache Würzburg

Leichte Sprache Logo von Inclusion Europe

Leichte Sprache Logo von Inclusion Europe

Das Hurraki Tagebuch stellt regelmäßig ein
Büro für Leichte Sprache vor.
Heute stellen wir das
Büro für Leichte Sprache Würzburg vor.

Maria Heybutzki vom Büro für Leichte Sprache Würzburg hat auf unsere Fragen geantwortet.

Was bedeutet Leichte Sprache für Sie?

Für mich als Übersetzerin bedeutet Leichte Sprache ständiges Weiterbilden, Recherchieren, Neues lernen; auch „Neulingen“ die Notwendigkeit klar zu machen und dafür einzustehen ist Teil meiner Arbeit. Für viele andere Menschen bedeutet Leichte Sprache hingegen ein Stück mehr Freiheit, da sie die leichtsprachlichen Texte selbst lesen und verstehen können.

Wer schreibt die Texte in Leichter Sprache?

Seit November 2016 schreibe ich für das Büro für Leichte Sprache Würzburg, nachdem mich das Thema schon seit 2012 beschäftigt und beruflich begleitet.

Welche Hilfsmittel benutzten Sie?

Neben den typischen Hilfsmitteln wie Fachbüchern, Nachschlagewerken und das Internet hilft mir besonders der Austausch mit anderen Übersetzer-Kollegen und meinen Prüfgruppen.

Wie werden die Texte auf Verständlichkeit geprüft?

Für die Prüfung auf Verständlichkeit habe ich 3 Prüfgruppen. Jeder Prüfer hat andere Stärken und Interessensgebiete, dadurch bekomme ich sehr unterschiedliche Rückmeldungen zu den Original- und den leichtsprachlichen Texten.

Für wen schreiben Sie Texte?

Ich schreibe für verschiedene Lebenshilfe-Standorte, vor allem aber für die „hauseigene“ Lebenshilfe Würzburg. Auch die Stadt Würzburg, besonders das Sozialreferat und der Behindertenbeirat fragen Übersetzungen an sowie verschiedenste regionale Einrichtungen: Museen, Universitäten/Fachhochschulen, Interessensverbände.

Was kostet ein Text in Leichter Sprache?

Der Preis ist abhängig von der Länge des Originaltextes, der Dringlichkeit sowie der Fachlichkeit des Textinhaltes. Jeder Auftrag kostet also unterschiedlich. Immer inklusive sind eine ausgiebige Beratung, die Prüfung auf Verständlichkeit und Bilder; Letzteres wird jedoch nicht immer benötigt.

Welchen Text sollte es in Zukunft unbedingt auch in Leichter Sprache geben?

Leichte Sprache sollte nicht nur Informationstexte betreffen. Das Leben ist vielfältig und das muss sich auch in den leichtsprachlichen Texten widerspiegeln. Unterhaltungsliteratur steht da ganz oben auf der Liste; am besten gleich als leichtsprachliches Original. Auch Texte in Museen und Ausstellungen sollten inhaltlich leicht zugänglich sein.

Hier geht es zum Büro für Leichte Sprache Würzburg:
www.leichte-sprache-wuerzburg.de

Das ist die Adresse vom Büro für Leichte Sprache Würzburg:
Lebenshilfe Würzburg e.V.
Wilhelm-Dahl-Straße 16
97082 Würzburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.