Nachgefragt: CAB Fach-Zentrum für Leichte Sprache

Leichte Sprache Logo von Inclusion Europe

Leichte Sprache Logo von Inclusion Europe

Das Hurraki Tagebuch stellt regelmäßig ein
Büro für Leichte Sprache vor.
Heute stellen wir das
CAB Fach-Zentrum für Leichte Sprache vor.

Maria Hütter und Kristina Wehner vom CAB
Fach-Zentrum für Leichte Sprache haben
auf unsere Fragen geantwortet.

Was bedeutet Leichte Sprache für Sie?

Leichte Sprache bedeutet für mich, eine große und gut lesbare Schrift. Eine einfache und verständliche Sprache. Leichte Sprache bildet, ich habe schon viel durch die Leichte Sprache gelernt. Zum Beispiel über Kultur oder Politik. Leichte Sprache bedeutet für mich Teilhabe am Leben.

Wer schreibt die Texte in Leichter Sprache?

Übersetzer und Übersetzerinnen für Leichte Sprache übersetzen die Texte. Das sind Menschen ohne Behinderung. Sie müssen eine Übersetzer-Schulung machen. Übersetzen in Leichte Sprache ist gar nicht so einfach, jeder muss viel üben und unbedingt mit Prüfern für Leichte Sprache zusammenarbeiten.

Welche Hilfsmittel benutzten Sie?

Oft kann man beim übersetzen viel im Internet recherchieren. Wenn wir Schulungen über Leichte Sprache machen, sagen wir immer, dass es Hurraki gibt und hier sehr viele Dinge erklärt werden.

Es gibt auch Wörterbücher. Zum Beispiel für Synonyme oder für Leichte Sprache.

Wie werden die Texte auf Verständlichkeit geprüft?

Menschen mit Behinderung prüfen die Texte in Leichter Sprache. Sie machen eine Prüferschulung. Bei uns gibt es viele ausgebildete Prüfer. Ich bin auch Prüferin für Leichte Sprache. Das Prüfen macht mir sehr viel Spaß.

Für wen schreiben Sie Texte?

Wir haben viele verschiedene Kunden. Zum Beispiel Parteien. Wir übersetzen und prüfen auch viel für unsere Einrichtung. Zum Beispiel Freizeit-Ratgeber. Wir wollen die Leichte Sprache überall bekannt machen.

Was kostet ein Text in Leichter Sprache?

Das ist unterschiedlich. Man sagt: Eine Seite kostet ungefähr 100 Euro.

Welchen Text sollte es in Zukunft unbedingt auch in Leichter Sprache geben?

Da gibt es viele Ideen. Spannende Geschichten oder Thriller in Leichter Sprache wären toll. Vielleicht auch mal eine Klatsch und Tratsch-Zeitschrift 😉 Oder Reise-Ratgeber über Urlaubs-Ziele.

Aber eigentlich sollte es ganz viele Informationen zu verschiedenen Themen in Leichter Sprache geben.

Hier geht es zum CAB Fach-Zentrum für Leichte Sprache:
www.cab-b.de/beratung-amp-service/fachzentrumfuerleichtesprache/

Das ist die Adresse vom CAB Fach-Zentrum für Leichte Sprache:
Memminger Straße 6
86159 Augsburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.