Patienten·verfügung in Leichter Sprache

Leichte Sprache Altenhilfe Hurraki
Das Heilpädagogischn Heim in Bonn-Vilich und
Bonn Lighthouse haben 2 Hefte gemacht.
Die Hefte sind zum Thema Patienten·verfügung.
Ein Heft ist in Leichter Sprache.

Am Anfang vom Heft steht:

Es kann im meinem Leben Zeiten geben, in denen ich sehr krank werde.
Vielleicht sogar sterbenskrank!
Vielleicht fällt es mir heute schwer, mir das vorzustellen.
Es ist mir aber sehr wichtig, in einem solchen Fall selber zu bestimmen,
was ich dann will und was mit mir geschehen soll.

Peter Vogel und Alexandra Schaad haben die Hefte gemacht.
Sie haben fast 1 und 1 halbes Jahr daran gearbeitet.

Das Heft hat 7 Teile.

  • Teil 1 – Was ich gerne mag!
  • Teil 2 – Was mir besonders wichtig ist!
  • Teil 3 – Hoffnungen und Ängste
  • Teil 4 – Medizinische Erklärungen
  • Teil 5 – Was für mich getan werden soll!
  • Teil 6 – Meine Beerdigung!
  • Teil 7 – Mein Testament!

Viele Sachen im Heft kann man selber ausfüllen.
Oder ankreuzen.

Am Ende vom Heft gibt es ein Glossar.
Dort werden schwere Wörter erklärt.
Zum Beispiel:

  • Palliativ Station
  • Infusion
  • Anamnese

Das Heft ist 40 Seiten lang.
Das Heft koste 3,90 Euro.
Hier kann man das Heft bestellen:
www.bonn-lighthouse.de/bestellung_patientenverfuegung/

Das Heft gibt es auch als PDF Datei.
Hier geht es zur PDF Datei:
Patienten·verfügung in Leichter Sprache (PDF Datei)

Ein Kommentar

  1. Jung, Bernd sagt:

    Alexandra Schaad und Peter Vogel haben in 2008 die erste Auflage des Hefts initiiert. Seit dem Tod von Peter Vogel hat die redaktionelle Leitung der Verein BonnLighthouse, der auch die jetzt vierte, überarbeitete Auflage in leichter Sprache herausgibt.
    Die Auflagen wurden insgesamt von einer Arbeitsgruppe unter maßgeblicher Beteiligung von Experten der Zielgruppen erstellt. Diese ist interkonfessionell besetzt und stammt aus verschiedenen Einrichtungen (Landschaftsverband Rheinland, Lebenshilfe, Einrichtungen für Hospizarbeit und für körperlich und geistig behinderte Menschen, Demenzerkrannkte)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.