Prävention gegen Rechtsextremismus in Leichter Sprache

Im Jahr 2013 hat das Bundesministerium für Familien,
Senioren, Frauen, und Jugend eine Internet-seite gemacht.
Die Seite heißt:
BIKnetz – Präventionsnetz gegen Rechtsextremismus.
Jetzt gibt es auf der Seite einen Schalter für Leichte Sprache.

Das BIKnetz wird noch aufgebaut.
Am Ende vom Jahr 2014 soll es fertig sein.

Auf der Seite gibt es Informationen zum Thema Rechtsextremismus.
Man kann auch anrufen.
Und fragen zu diesem Thema stellen.

Die Abkürzung für Bundesministerium für Familien,
Senioren, Frauen, und Jugend ist: BMFSFJ

Im Jahr 2013 war Kristina Schröder die Chefin vom BMFSFJ.

Sie hat gesagt:

„Rechtsextreme versuchen ganz gezielt insbesondere bei Jugendlichen die Meinungshoheit zu erobern und Jugendliche anzuwerben.
Damit rechtsextremes Gedankengut bei ihnen kein Gehör findet,
müssen wir das Umfeld von Jugendlichen,
die in den Rechtsextremismus abzugleiten drohen, stärken.
Das BIKnetz stellt erfolgreiche Projekte aus ganz Deutschland vor,
die anschaulich machen, wie sich Eltern, Lehrer und
Jugendliche gegen rechtsextreme Einflüsse behaupten können.

Auf der Seite in Leichter Sprache steht zum Beispiel:

  • Was das BIKnetz ist
  • Was Rechtsextremismus ist
  • Was Prävention ist
  • Was die Wissens-datenbank ist

Hier geht es zum BIKnetz in Leichter Sprache:
www.biknetz.de/service-navigation/leichte-sprache.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.