Siebter Bericht aus Genf in Leichter Sprache

Theresia Degener ist Mitglied im
Ausschuss für den UN-Vertrag über
die Rechte von Menschen mit Behinderungen.
Sie macht in einer Arbeitsgruppe mit.
Die Arbeitsgruppe trifft sich regelmäßig.
Theresia Degener macht regelmäßig einen
Info-Brief über die Treffen.
Jetzt hat sie einen Info-Brief über
die 11. Sitzung der Arbeits-Gruppe gemacht.

Die Arbeits·gruppe hat mit Menschen aus Aserbaidschan,
Costa Rica und Schweden gesprochen.

Im Brief steht:

Unsere Arbeits-Gruppe hatte viele Fragen an die Gruppe aus Schweden.
Zum Beispiel:
Warum müssen manche Kinder mit Behinderung in eine Sonderschule gehen?
Die normale Schule darf sagen:
Das Kind braucht sehr viel Hilfe.
Das ist teuer.
Die Schule kann das nicht bezahlen.
Das Kind muss dann in eine Sonderschule gehen.

Unsere Arbeits-Gruppe findet:
Die Regierung soll den Schulen mehr Geld für Hilfen geben.
Dann kann jedes Kind mit Behinderung in die normale Schule gehen.

Der Info·brief ist insgesamt 14 Seiten lang.
Den Brief gibt es als PDF Datei.

Hier kann man den Brief in Leichter Sprache herunter laden:
www.gehoerlosen-bund.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.