Spar·tipps für Familien in einfacher Sprache

Leichte Sprache Hurraki Flyer
Von der Verbraucher·zentrale Brandenburg und
dem Familien·ministerium des Landes Brandenburg gibt es
ein Heft.
Das Heft heißt:
Spar·tipps für Familien in einfacher Sprache.

Diana Golze ist Familien·ministerin von Brandenburg.
Sie sagt:

Die Landesregierung ist in vielfältiger Weise aktiv, um das Einkommen der Menschen in Brandenburg zu verbessern. Ob Mindestlohn, die Unterstützung von Langzeiterwerbslosen und Alleinerziehenden oder die Angleichung der Renten – zahlreiche Initiativen wurden an den Bund herangetragen oder aus eigener Kraft in Brandenburg umgesetzt. Trotzdem leben noch immer viele Menschen von eher geringen Löhnen, Renten oder Sozialleistungen. Für diese Familien leistet die Verbraucherzentrale Brandenburg bereits seit zehn Jahren mit dem Projekt ‚Auskommen mit dem Einkommen‘ wertvolle Unterstützung. Es zeigt, wie Familien durch eine bewusste Haushaltsführung und einen gut gesteuerten Konsum ihre Kosten reduzieren können, ohne sich stark einschränken zu müssen. Die neue Broschüre in leichter Sprache ist eine wichtige Ergänzung. Denn eine einfache Sprache hilft vielen Menschen, besonders Menschen mit Leseschwierigkeiten oder mit Behinderungen, aber auch Jugendlichen, älteren Menschen und Menschen, die nicht so gut Deutsch können. Auch sie sollen eigenständig wichtige Entscheidungen für ihr Leben treffen können. Dazu ist es notwendig, dass sie sich gut informieren können.

Das Heft ist 48 Seiten lang.
Den Text in einfacher Sprache hat
das CFD Erfurt Büro für Leichte Sprache geschrieben.

Das Heft ist kostenlos.
Das Heft gibt es auch als PDF Datei.

Hier gibt es das Heft:
www.verbraucherzentrale-brandenburg.de/auskommen-einkommen-1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.