Stärkung von der Leichten Sprache

Accessibility

Das BGG Gesetz soll Menschen mit Behinderung helfen.
Im Januar 2016 ist ein neuer Gesetz·entwurf besprochen worden.
Es soll weniger Sprach·barrieren geben.
Ab dem Jahr 2018 soll es eine Änderung im BGG Gesetz geben.
Es soll mehr Leichte Sprache Texte geben.

Menschen mit Behinderung sollen wichtige Texte von Behörden in Leichter Sprache bekommen.
Menschen sollen schwierige Sachen in Leichter Sprache erklärt bekommen.
Oder einen Leichte Sprache Text auf Papier bekommen.

Alle Bundes·behörden sollen Leichte Sprache anbieten.
Zum Beispiel für schwere Texte von der Kranken·kasse.
Leichte Sprache soll kosten·frei sein.

Andrea Nahles ist Bundes·ministerin für Arbeit und Soziales.
Sie hat gesagt:
es ist wichtig das BGG Gesetz zu verbessern.
Was sie genau gesagt hat,
kann man anhören und anschauen.

Heute, am 17. März 2016 sprechen Politiker darüber.
Sie sprechen im Bundestag darüber.
Die Sitzung kann man im Fernsehen anschauen.
Von 9.00 Uhr bis 17.30 Uhr auf dem Fernseh·sender Phoenix.
Die Sitzung dauert etwa 1 Stunde und 25 Minuten.

Im Jahr 2014 hat es einen Forschungs·bericht zum BGG Gesetz gegeben.
In dem Forschungs·bericht ist diese Frage beantwortet worden:
Wie gut ist das BGG-Gesetz?

Auch im BITV 2.0 Gesetz steht das es Informationen in Leichter Sprache geben muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.