Tag Archiv für Lebenshilfe Bremen

Leichte Sprache von der Stadt Bremen


In Bremen gibt es 3 neue Hefte in Leichter Sprache.
Die Hefte sind zu den Themen:

  • Patienten·verfügung
  • Betreuungs·verfügung
  • Vorsorge·vollmacht

Weiterlesen

Betreuungs·verfügung, Vorsorge·vollmacht, Patienten·verfügung in Leichter Sprache


Von der Stadt Bremen gibt es verschiedene Hefte.
Die Hefte sind zu den Themen Betreuungs·verfügung,
Vorsorge·vollmacht und Patienten·verfügung.
Die Hefte sind in Leichter Sprache.
Weiterlesen

Nachgefragt: Büro für Leichte Sprache: Sozial-Schmiede

Leichte Sprache Logo von Inclusion Europe

Leichte Sprache Logo von Inclusion Europe

Das Hurraki Tagebuch stellt regelmäßig ein
Büro für Leichte Sprache vor.
Heute stellen wir die Sozial-Schmiede vor.

Weiterlesen

Menschen-Rechte in Leichter Sprache

MenschenrechteBeim Bremer Informationszentrum für Menschenrechte und
Entwicklung gibt es eine Broschüre.
Die Broschüre heißt:
Menschen-Rechte, Die 30 Regeln in Leichter Sprache.

Weiterlesen

Bibel-Geschichten in Leichter Sprache

Foto: Flickr: Awaya Legends - http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/

Foto: Flickr: Awaya Legends – http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/

Die Ostergeschichte ist eine Geschichte aus der Bibel.
Die Geschichte erzählt von der Kreuzigung
und der Auferstehung Jesu.

Diese Geschichte wurde in Leichte Sprache übersetzt.
Von der Bremer-Lebenshilfe.
Vom Büro für Leichte Sprache.
Weiterlesen

Qualifizierung in Leichter Sprache

Foto: Tulane Public Relations / Flickr / CC BY 2.0

Foto: Tulane Public Relations / Flickr / CC BY 2.0

Verschiedene Lebenshilfe Vereine machen eine Fortbildung.
Die Fortbildung heißt:
Qualifizierung in Leichter SpracheLeichte Sprache: Recht und Chance.

Weiterlesen

Wissenschaftliche Texte in Leichter Sprache

Simone Seitz ist Professorin für inklusive Pädagogik.
Sie arbeitet an der Universität Bremen im
Fachbereich Erziehungs- und Bildungswissenschaft.
Sie hat zusammen mit Nina-Kathrin Finnern, Dr. Lisa Pfahl und
Katja Scheidt ein Fachbuch in Leichte Sprache übersetzt.
Weiterlesen

Kindeswohl. Was ist das?

Kindes-Wohl und Kindes-Wohl-Gefährdung sind schwere Wörter.
Jeder soll verstehen können, was diese Wörter bedeuten.
Deshalb hat die Lebenshilfe Bremen eine Broschüre in Leichter Sprache gemacht.
Weiterlesen

Projekt Pathways

Inclusion Europe hat ein Projekt gemacht.

Das Projekt von Inclusion Europe heißt:
Pathways (Das Wort ist englisch und heißt auf Deutsch: Weg)

Bei Pathways war das Thema:
Leichte Sprache und
Erwachsenen-Bildung (Bei Erwachsenen-Bildung geht es um Lernen)

Pathways dauerte:
2 Jahre (von 2007 bis 2009)

Mitgemacht haben:
Leute aus ganz Europa
(Auch von der Lebenshilfe in Deutschland haben Leute mitgemacht)
Weiterlesen

Leichte Sprache bei HOBOS

HOBOS ist ein Projekt.
Beim HOBOS-Projekt geht es um das Thema Honig-Bienen.
Man kann zum Beispiel eine Bienen-Gruppe beobachten.
Das kann man über das Internet machen.

HOBOS ist eine englische Abkürzung und heißt:
Honey Bee Online Studies
Auf Deutsch heißt das:
Honig-Bienen-Untersuchungen

Das ist neu beim HOBOS-Projekt:
Es gibt Internetseiten in Leichter Sprache
Weiterlesen