Teilhabe-Plan in Leichter Sprache

In der Stadt Potsdam sollen sich viele Sachen ändern.
Potsdam soll für Alle Barriere-Frei werden.

Zum Beispiel:
Amts-Schreiben, Hinweise
oder Informationen soll es in Leichter Sprache geben.

Was sich alles ändern soll steht im Teilhabe-Plan.

Auf der Internetseite von Potsdam steht:

Teilhabe-Plan für Potsdam in leichter Sprache

Teilhabe heißt, dass Menschen mit Behinderung
überall in der
Gesellschaft mitmachen können.
Für Menschen mit Behinderung soll
es keine Hindernisse geben.
Das nennt man auch Barriere-frei.
Potsdam will dafür sorgen,
dass Menschen mit Behinderung in
Potsdam so leben können
wie Menschen ohne Behinderung.
Potsdam hat deshalb einen Plan.
Er heißt auch Teilhabe-Plan.

Wenn man im Büro für Chancengleichheit und Vielfalt anruft,
kann man diesen Plan auch bekommen.
Telefonnummer 0331 289 1081

Evelyn Lindow hat den Teilhabe-Plan in Leichter Sprache geschrieben.
Und eine Prüfer-Gruppe von der Theodor Fliedner Stiftung Brandenburg
hat den Teilhabe-Plan geprüft.

Hier geht es zum Teilhabe-Plan in Leichter Sprache:
http://www.potsdam.de/cms/dokumente/13668080_1489493/02184961/THPLeichte%20Sprache%20final_Mai%202013%2BDeckblatt.pdf

Hier geht es zum Teilhabe-Plan in schwerer Sprache:
http://www.potsdam.de/cms/dokumente/10091262_1489493/79f8cef8/Lokaler%20Teilhabeplan%20Potsdam.pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.