Anschläge am 13. November 2015 in Paris

Aus Hurraki - Wörterbuch für Leichte Sprache
Wechseln zu: Navigation, Suche

Am 13. November 2015 sind Anschläge in der Stadt Paris passiert.

Bewaffnete Männer haben andere Menschen umgebracht und verletzt.


Die Männer haben auf andere Menschen geschossen.

Und sie haben sich selber in die Luft gesprengt.

Die Männer haben auch Menschen gefangen gehalten.

Die Männer gehören zur IS Gruppe.


Die Männer der IS Gruppe haben über 132 Menschen ermordet.

Über 350 Menschen haben sie verletzt.


Auf dem Bild sind Polizei·autos zu sehen, nach den Anschläge in Paris.


Gleiche Wörter[Bearbeiten]

Terroranschläge vom 13. November 2015 in Paris

Terroranschläge am 13. November 2015 in Paris

Terroranschläge am 13. November 2015 in Frankreich

Terroranschläge in Frankreich am 13. November 2015


Genaue Erklärung[Bearbeiten]

Die Anschläge sind an 6 verschiedenen Orten in der Stadt Paris passiert.


Am 13. November, am Abend, haben die Anschläge angefangen.

Es waren 8 Männer von der IS Gruppe.

Die Männer wollten sehr viele Menschen töten.

Der Angriff war um 1 Uhr in der Nacht zu Ende.

Frankreich hat an dem Abend einen Ausnahmezustand ausgerufen.


Die IS Gruppe hat die Anschläge in Frankreich gemacht.

Weil Frankreich in Syrien und im Irak gegen die IS Gruppe kämpft.

Frankreich wurde im Jahr 2015 schon einmal angegriffen.

Weil eine Zeitung in Frankreich Witze über den Islam gemacht hat.


Viele Menschen auf der ganzen Welt haben Angst und sind traurig.

Viele Länder helfen jetzt Frankreich.

Auch Deutschland hilft Frankreich.


An diesen 6 Orten hat die IS Gruppe Anschläge gemacht:[Bearbeiten]

Ort dazu schreiben[Bearbeiten]

1. Stade de France[Bearbeiten]

Das Stade de France ist ein Fußballstadion.

Im Fußball·stadion war ein Fußball·spiel.

Deutschalnd hat gegen Frankreich ein Freundschafts·spiel gemacht.

Zugeschaut haben auch François Hollande und Frank-Walter Steinmeier.


3 IS Männer wollten bei diesem Fußball·spiel andere Menschen töten und verletzen.

Sie haben Spreng·stoff an ihrem Hosen·gürtel gehabt.

Die IS Männer haben versucht damit in das Fußball·stadion zu gehen.


Die Türsteher haben sie nicht in das Stadion gelassen.

Dann haben sie die Bomben vor dem Fußball·stadion gezündet.

Dabei haben sie andere Menschen verletzt und getötet.

Und sie sind dabei selbst gestorben.


Die Zuschauer im Stadion haben die Bomben·explosionen gehört.

Sie haben nicht gewußt, dass es Bomben sind.

Die Menschen im Fußball·stadion haben zuerst gedacht es ist ein Böller.

Das Fußball·spiel wurde weiter gespielt, damit es keine Panik gibt.

Nach dem Fußball·spiel sind viele Menschen auf das Spiel·feld gerannt.


2. Boulevard Voltaire[Bearbeiten]

Um 21:40 Uhr sprengte sich ein Attentäter in die Luft.

Das hat er vor einem Café gemacht.

In der bekannten Straße Boulevard Voltaire.


Der Attentäter ist bei der Sprengung gestorben.

1 andere Person wurde bei der Sprengung sehr schwer verletzt.

Zur Hilfe Übersicht
Auf dem Bild ist Papier und ein Stift

Hilf mit! Prüfe den Text auf Leichte Sprache.

Du kannst über diesen Text diskutieren. Du kannst an dem Text mitschreiben. Wenn alles stimmt, kannst du diesen Hinweis löschen.