Big Data

Aus Hurraki - Wörterbuch für Leichte Sprache
Wechseln zu: Navigation, Suche

Big Data sind viele und große Daten.

Daten sind Informationen.

Sie sind so groß und so viel,

dass man sie schwer auswerten kann.


Die Daten kommen von Menschen.

Daten darüber was sie jeden Tag machen.

Zum Beispiel wo sie etwas machen.

Oder mit wem sie etwas zusammen machen.




Bild gesucht







Gleiche Wörter[Bearbeiten]

Massendaten


Genaue Erklärung[Bearbeiten]

Big Data sind Daten.

Diese Daten sind sehr groß.

Und es sind sehr viele Daten.

Und die Daten ändern sich sehr schnell.

Und die Daten sind kompliziert.


Die Daten entstehen bei viele Sachen.

Und die werden gespeichert.

Zum Beispiel:

  • beim Einkaufen
  • beim Video schauen im Internet
  • beim Musik hören im Internet
  • beim Texte lesen im Internet
  • beim Suchen im Internet
  • beim Benutzen vom Navigationsgerät
  • beim Überweisen von Geld
  • beim Telefonieren
  • beim Besuch im Europa-Park
  • beim Besuch im Kino


Weil diese Sachen sehr viele Menschen machen,

werden die Daten immer größer.


Manche versuchen die Daten zusammen zu bringen.

Zum Beispiel wenn man im Internet einkauft.

Man sieht dann was andere auch gekauft haben.

Und man bekommt Vorschläge.

Vorschläge was man noch kaufen kann.

So kann eine Firma viel über die Käufer erfahren.

Zum Beispiel was die Leute gerne kaufen.

Oder was sie besonders mögen.


Manche bringen auch Gesundheits·daten zusammen.

Damit kann man zum Beispiel sehen in welchem Land eine Krankheit kommt.


Große und viele Daten zusammen zu bringen ist sehr schwierig.

Weil man dafür starke und große Computer braucht.

Und weil es immer mehr Daten gibt.


Viele Menschen reden über Big Data.

Und diskutieren was gut ist.

Und was schlecht an Big Data ist.

Sie stellen Fragen.

Zum Beispiel:

  • wem gehören die Daten und Informationen?
  • wer darf die Daten und Informationen anschauen?
  • was darf man mit den Daten und Informationen machen?
  • wer darf die Daten und Informationen benutzen?
  • werden bei Big Data Persönlichkeitsrecht verletzt?


Viele Leute sagen,

Big Data verändert das Leben von Menschen.

Weil wir mehr Informationen haben.

Und weil Menschen dadurch immer mehr wissen.


Wir sammeln zuerst sehr viele Daten.

Und erst danach entscheiden wir was wir davon wissen möchten.


Früher war es anders herum.

Wir haben vorher gesagt was wir wissen möchten.

Und dann haben wir nur diese Daten gesammelt.


Früher hat es viel Geld gekostet Daten zu sammeln.

Heute kostet es wenig Geld Daten zu sammeln.

Speichern von Daten war teuer.

Und auswerten von Daten war teuer.


Wort·art[Bearbeiten]

Big Data sind 2 englische Wörter.

Sie bedeuten auf Deutsch:

  • Big (etwas Großes)
  • Data (sind Informationen - zum Beispiel wer etwas gemacht hat)
Zur Hilfe Übersicht
Auf dem Bild ist Papier und ein Stift

Hilf mit! Prüfe den Text auf Leichte Sprache.

Du kannst über diesen Text diskutieren. Du kannst an dem Text mitschreiben. Wenn alles stimmt, kannst du diesen Hinweis löschen.