Buchpreisbindung

Aus Hurraki - Wörterbuch für Leichte Sprache
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wie viel ein Buch kostet wird durch die Buchpreisbindung ge·regelt.

Dadurch werden Bücher zu einem festen Preis verkauft.

Den Preis für jedes Buch bestimmen die Verlage.

Das heißt: ein bestimmtes Buch kostet in allen Läden gleich viel Geld.


Auf dem Bild ist ein Buch·laden zu sehen


Gleiche Wörter[Bearbeiten]

Preisbindung von Bücher


Genaue Erklärung[Bearbeiten]

Die Buchpreisbindung steht im Gesetz.

Das Gesetz heißt: Buchpreisbindungsgesetz.

Darin steht das die Verlage für jedes Buch einen Preis bekannt·geben müssen.

Andere Buch·verkäufer müssen sich an den Preis halten.


Gebrauchte Bücher gehören nicht dazu.

Der Preis für ein gebrauchtes Buch bestimmt der Verkäufer alleine.

Mängelexemplare gehören auch nicht dazu.


Buchpreisbindung gibt es in Deutschland und Österreich.


Wort·art[Bearbeiten]

Das Wort Buch·preis·bindung ist ein Substantiv.

Es hat diese 3 Wörter:

  • Buch (zum Lesen)
  • Preis (was kostet wie viel)
  • Bindung (etwas einhalten - eine Bindung eingehen)
Zur Hilfe Übersicht
Auf dem Bild ist Papier und ein Stift

Hilf mit! Prüfe den Text auf Leichte Sprache.

Du kannst über diesen Text diskutieren. Du kannst an dem Text mitschreiben. Wenn alles stimmt, kannst du diesen Hinweis löschen.