Bundesamt für Verfassungsschutz

Aus Hurraki - Wörterbuch für Leichte Sprache
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Bundesamt für Verfassungsschutz ist eine Behörde.

Die Aufgabe der Behörde ist es die Demokratie zu schützen.


Gleiche Wörter[Bearbeiten]

Verfassungsschutz

BfV


Genaue Erklärung[Bearbeiten]

Die Behörde ist in Köln.

Die Behörde gehört zum Bundesministerium des Inneren.

Die Behörde soll die Demokratie schützen,

so wie sie in der Verfassung geschrieben steht.

Die Behörden sammeln Informationen von

Menschen und Gruppen die gegen die Verfassung sind.


Zum Beispiel:

Der Verfassungsschutz sammelt Informationen über:

  • Terroristen
  • Rechtsextremisten
  • Wirtschaftsspione
  • politische Salafisten
  • Bürger die er verdächtigt


Der Verfassungsschutz arbeitet zum Teil auch wie ein Geheimdienst.

Das heißt:

Der Verfassungsschutz hat auch Spione und

gibt Geld für Informationen.


Jedes Jahr macht der Verfassungsschutz einen Bericht.

Das ist der Verfassungsschutzbericht.

In dem Bericht steht drin,

was der Verfassungsschutz gemacht hat.


Der Deutsche Bundestag hat ein Kontrollgremium.

Das Kontrollgremium soll aufpassen,

dass der Verfassungsschutz seine Aufgabe richtig macht.


Manche sagen, der Verfassungsschutz ist schlecht,

weil die Behörde die falschen Menschen bespitzelt und

die wirklichen Gefahren nicht erkennt.

Zum Beispiel hat der Verfassungsschutz viele Fehler gemacht

bei der rechtsextremen Terrorgruppe NSU.


Jedes Bundesland einen eigenen Verfassungsschutz.

Die Landesbehörden für Verfassungsschutz

Abkürzung: LfV

Zur Hilfe Übersicht
Auf dem Bild ist Papier und ein Stift

Hilf mit! Prüfe den Text auf Leichte Sprache.

Du kannst über diesen Text diskutieren. Du kannst an dem Text mitschreiben. Wenn alles stimmt, kannst du diesen Hinweis löschen.