Deutsche Demokratische Republik

Aus Hurraki - Wörterbuch für Leichte Sprache
Wechseln zu: Navigation, Suche

Früher:

Nach dem Krieg war Deutschland geteilt.

Es gab ein West-Deutschland und ein Ost-Deutschland.

West-Deutschland war die Bundesrepublik.

Und Ost-Deutschland war die DDR.

DDR steht für: Die Deutsche Demokratische Republik.


Heute:

Heute ist Deutschland nicht mehr geteilt.

Die Bundesrepublik gibt es noch.

Aber die DDR gibt es nicht mehr.


Das war die Flagge der DDR:

Auf dem Bild ist die Flagge der DDR zu sehen.


Gleiche Wörter[Bearbeiten]

DDR

Sowjetische Besatzungszone

SBZ


Genaue Erklärung[Bearbeiten]

Anfang und Ende:

Die DDR begann bald nach dem Krieg.

Das war im Jahr 1949.

Und sie endete im Jahr 1990.


Sozialistischer Staat:

Die DDR war ein sozialistischer Staat.

Das ist ein schweres Wort aus der Politik.

Es bedeutete für die Menschen in der DDR:

- Sie durften nicht frei wählen.

- Sie durften nicht das Land verlassen.

- Sie durften nicht sagen, was sie wollten.

- Sie durften nicht arbeiten, was sie wollten.

Die DDR machte eine hohe Mauer um sich.

Wer über die Mauer wollte, musste sterben.


Ende der DDR:

Im Jahr 1990 wollten die Menschen die Mauer nicht mehr haben.

Sie wollten die ganze DDR nicht mehr haben.

Bald darauf machte man die Mauer wieder weg.


Nationalfeiertag:

Am 3. Oktober 1990 war Deutschland wieder vereint.

Ost-Deutschland und West-Deutschland waren wieder zusammen.

Dieser Tag wird in ganz Deutschland gefeiert.

Am 3. Oktober muss man nicht zur Arbeit.

Das ist der Tag der Deutschen Einheit !

Das schwere Wort dafür ist: National-Feiertag.