Einzugsermächtigung

Aus Hurraki - Wörterbuch für Leichte Sprache
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Einzugsermächtigung ist ein Vertrag zwischen zwei Personen.

Die erste Person soll etwas bezahlen. Die zweite Person soll das Geld bekommen.

Die erste Person muss unterschreiben, dass die zweite Person automatisch das Geld vom Bankkonto der ersten Person bekommt.

Das Abziehen des Geldes vom Bankkonto der ersten Person macht dann die Bank automatisch.


Gleiche Wörter[Bearbeiten]

Lastschrift


Genaue Erklärung[Bearbeiten]

Die zweite Person sagt der Bank das die erste Person eine Einzugsermächtigung unterschrieben hat.

Dann wird der Geldbetrag automatisch vom Konto der ersten Person abgezogen.

Nachdem das Geld abgezogen wurde wird es auf das Konto der zweiten Person überwiesen.

Es kann einmal Geld abgezogen werden oder mehrmals. Das steht auf der Einzugsermächtigung.

Um etwas mit einer Einzugsermächtigung zu bezahlen braucht man keine Münzen oder Geldscheine.

Man braucht nur ein Bankkonto wo Geld drauf ist.

Darum sagt man dazu auch Bargeldloses bezahlen.