Frankfurter Buchmesse

Aus Hurraki - Wörterbuch für Leichte Sprache
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Frankfurter Buchmesse ist eine Buchmesse.

Das heißt: Hier werden Bücher vorgestellt.


Bei dieser Messe treffen sich zum Beispiel:

Autoren, Verleger, Filmproduzenten, Übersetzer aus der ganzen Welt.


Bei der Messe werden Geschäfte gemacht.

Zum Beispiel kauft ein Filmproduzent die Rechte an einem Buch.


Auf dem Bild sind Personen auf der Frankfurter Buchmesse zu sehen


Gleiche Wörter[Bearbeiten]

Buchmesse Frankfurt

Bücher Ausstellung Frankfurt

Bücher Verkaufs-schau

Bücher Verkaufs-ausstellung

Bücher Exposition


Genaue Erklärung[Bearbeiten]

Die Frankfurter Buch-messe ist einmal im Jahr.

Die Messe ist immer im Oktober.

Die Messe ist auf dem Gelände der Messe Frankfurt.


Seit dem Jahr 1949 gibt es die Frankfurter Buchmesse.

Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels hat die Frankfurter Buch-messe gegründet.


Jedes Jahr hat die Messe ein besonderes Thema.

Seit dem Jahr 1988 ist das Thema immer über ein Land oder eine Region.


Während der Messe werden verschiedene Preise verliehen.

Zum Beispiel:

  • Friedenspreis des Deutschen Buchhandels
  • der Deutsche Jugendliteraturpreis
Zur Hilfe Übersicht
Auf dem Bild ist Papier und ein Stift

Hilf mit! Prüfe den Text auf Leichte Sprache.

Du kannst über diesen Text diskutieren. Du kannst an dem Text mitschreiben. Wenn alles stimmt, kannst du diesen Hinweis löschen.