Gedankenverbrechen

Aus Hurraki - Wörterbuch für Leichte Sprache
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bei einem Gedankenverbrechen bekommt man eine Strafe,

einfach nur, wenn man an ein Verbrechen denkt.

Das heißt: man macht kein Verbrechen.

Sondern: man denkt nur daran ein Verbrechen zu machen.


Auf dem Bild ist ein Gedankenverbrechen zu sehen


Gleiche Wörter[Bearbeiten]

Verurteilung für Gedanken

Gedankenpolizei

Verbrechdenk


Genaue Erklärung[Bearbeiten]

Gedanken zu bestrafen ist verboten.

Deswegen gibt es die Gedanken·freiheit.


Geschichten[Bearbeiten]

1984[Bearbeiten]

In der Geschichte 1984 gibt es Gedanken·verbrechen.

In der Geschichte werden Menschen überwacht.

Sie werden von der Gedanken·polizei kontrolliert.

Wenn Menschen etwas falsches denken, werden sie bestraft.


Minority Report[Bearbeiten]

Auch in der Geschichte Minority Report geht es um Gedanken und Strafe.

In der Geschichte werden Menschen verfolgt.

Weil diese vielleicht ein Verbrechen machen.

Die Polizei kann Verbrechen vorher·sagen.

Zur Hilfe Übersicht
Auf dem Bild ist Papier und ein Stift

Hilf mit! Prüfe den Text auf Leichte Sprache.

Du kannst über diesen Text diskutieren. Du kannst an dem Text mitschreiben. Wenn alles stimmt, kannst du diesen Hinweis löschen.