Gewerkschaft

Aus Hurraki - Wörterbuch für Leichte Sprache
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Gewerkschaft ist eine Art Verein.

Die Gewerkschaft redet mit Firmenchefs.

Zum Beispiel über den Lohn.

Oft wird gesagt: Die Gewerkschaft vertritt die Interessen der Arbeitnehmerinnen.


Gleiche Wörter[Bearbeiten]

Arbeitnehmerorganisation

Arbeitnehmervertretung


Genaue Erklärung[Bearbeiten]

Gewerkschaften gibt es seit ungefähr 130 Jahren.

Bevor es Gewerkschaften gab, ging es den Arbeiterinnen und Arbeitern schlecht.


Zum Beispiel:

- Arbeiterinnen und Arbeiter konnte der Chef ohne Grund kündigen.

- Der Chef konnte jedem Arbeiter soviel oder so wenig Geld geben wie er wollte

- Die Arbeiterinnen mussten sehr lange arbeiten.

- Oft gab es keine Pausen.

- Viele Arbeiten waren sehr gefährlich. Viele Menschen sind bei der Arbeit verunglückt.

- Wer krank wurde, bekam kein Geld.

- Auch Kinder und Schwangere mussten arbeiten.


Die Arbeiterinnen und Arbeiter haben sich zusammen getan.

Sie konnten dann den Chefs mit Streik drohen.

Das heißt: Niemand kommt zur Arbeit.


Die Gewerkschaften sprechen mit den Chefs

über die Arbeitsbedingungen.


Zum Beispiel:

- über die Arbeitszeit. Wie lange soll gearbeitet werden.

- über den Urlaub

- wie viel die Arbeiterinnen und Arbeiter in der Firma mitbestimmen dürfen

- für gleiche Arbeit soll es gleiches Geld geben


Für verschiedenen Berufe, gibt es verschiedene Gewerkschaften.


Zum Beispiel:

Für Arbeiterinnen die mit Metall arbeiten,

gibt es die IG Metall.


Für Arbeiterinnen die eine Dienstleistung machen,

gibt es ver.di.