Hinterbänkler

Aus Hurraki - Wörterbuch für Leichte Sprache
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Hinterbänkler ist eine Person die weit hinten sitzt.

Weil die Person weit hinten sitzt,

kann sie zum Beispiel bei Gesprächen wenig mit·machen.


Meistens ist mit Hinter·bänkler ein Abgeordneter gemeint.

Ein Hinter·bänkler hat wenig zu sagen.

Seine Meinung ist oft un·wichtig.

Oder wird nicht besonders ernst genommen.


Bild gesucht


Gleiche Wörter[Bearbeiten]

Personen in den hinteren Reihen

Personen auf den hinteren Bänken

Abgeordnete ohne Funktion

Un·wichtige Person


Genaue Erklärung[Bearbeiten]

Wort·art[Bearbeiten]

Das Wort Hinter·bänkler ist ein Substantiv.

Es kommt von dem englischen Wort: backbench.

Backbench heißt auf Deutsch: hintere Sitz·reihe.


Hinter·bänkler hat diese 2 Wörter:

  • Hinter (damit weit weg gemeint - zum Beispiel ganz hinten in einem Kino)
  • Bänkler (damit ist eine Person gemeint die auf einer Bank sitzt)


Das Wort ist im Vereinigten Königreich entstanden.

Dort wird das Wort vom Unter·haus von der Politik benutzt.

Weil im Unter·haus die Politiker auf Bänken sitzen.


Auf den vorderen Bänken sitzen im Unter·haus wichtige Politiker.

Auf den hinteren Bänken sitzen im Unter·haus weniger wichtige Politiker.

Zur Hilfe Übersicht
Auf dem Bild ist Papier und ein Stift

Hilf mit! Prüfe den Text auf Leichte Sprache.

Du kannst über diesen Text diskutieren. Du kannst an dem Text mitschreiben. Wenn alles stimmt, kannst du diesen Hinweis löschen.