Nachgefragt: Büro für Leichte Sprache ABC-leicht

Leichte Sprache Logo von Inclusion Europe

Leichte Sprache Logo von Inclusion Europe

Das Hurraki Tagebuch stellt regelmäßig ein
Büro für Leichte Sprache vor.
Heute stellen wir das
Büro für Leichte Sprache ABC-leicht vor.

Bolko Bouché vom Büro für Leichte Sprache ABC-leicht
hat auf unsere Fragen geantwortet.

Was bedeutet Leichte Sprache für Sie?

Leichte Sprache bedeutet Teilhabe. Ich möchte, dass sich alle Menschen selbstständig informieren können. Nur so ist Orientierung im Beruf, in der Gesellschaft, in Freizeit und Kultur möglich. Als Übersetzer für Leichte Sprache unterstütze ich andere Menschen in der Wahrnehmung ihrer Rechte.

Wer schreibt die Texte in Leichter Sprache?

ABC-Leicht ist ein Ein-Mann-Unternehmen. Ich bin Bolko Bouché, zertifizierter Übersetzer für Leichte Sprache. Ich bin von Haus aus Journalist. Seit jeher versuche ich, komplizierte Zusammenhänge verständlich aufzuschreiben. Da ist es eine logische Konsequenz, das auch in Leichter Sprache zu tun.

Welche Hilfsmittel benutzten Sie?

In der Regel Hurraki mit der Funktion „Text prüfen“ und den Wortschatz der Uni Leipzig, um die Umgangssprachlichkeit von Synonymen zu vergleichen.

Wie werden die Texte auf Verständlichkeit geprüft?

Durch eine Prüfgruppe. Ich bin Qualitätspartner von capito Berlin. Das heißt für die Prüfungen: Meine Texte werden immer von 3 bis 5 Prüfern und Prüferinnen aus der Zielgruppe gelesen. Zu den Regeln gehört auch, dass ich als Texter nicht gleichzeitig Moderator der Prüfgruppe sein darf. Ich tausche mich in diesem Punkt mit einem Übersetzer-Kollegen aus.

Für wen schreiben Sie Texte?

Ich schreibe grundsätzlich für jeden, der über Leichte Sprache mit seinen Kunden kommunizieren möchte. Das sind meistens kommunale Einrichtungen und Unternehmen, Organisationen oder Vereine in meiner Region.

Was kostet ein Text in Leichter Sprache?

Eine Normseite mit 1800 Zeichen kostet ab 110 Euro. Mit dieser Summe werden die Beratungs- und Übersetzungsleistungen sowie die Prüfung bezahlt. Textprüfung ist Arbeit, für die die Mitglieder der Prüfgruppe regulär entlohnt werden. Auch das ist Teilhabe.

Welchen Text sollte es in Zukunft unbedingt auch in Leichter Sprache geben?

Stadtgeschichtliche Informationen. Man muss die DNA einer Stadt einer Stadt verstehen, um achtsam mit dem Erbe umzugehen. Ich gehöre einem Verein an, der den kulturellen Reichtum der Stadt Potsdam den Gästen, vor allem aber den Bewohnern, nahebringen will. Dazu betreiben wir unter anderem ein standardsprachliches Potsdam-Wiki. Im Bereich Leichter Sprache haben wir noch Nachholbedarf.

Hier geht es zum Büro für Leichte Sprache ABC-leicht:
https://abc-leicht.de

Das ist die Adresse vom Büro für Leichte Sprache ABC-leicht:
Dennis-Gabor-Str. 2
14469 Potsdam

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.