Nachgefragt: Büro für Leichte Sprache: Wir verstehen uns

Leichte Sprache Logo von Inclusion Europe

Leichte Sprache Logo von Inclusion Europe

Das Hurraki Tagebuch stellt regelmäßig ein
Büro für Leichte Sprache vor.
Heute stellen wir das
Büro für Leichte Sprache Wir verstehen uns vor.

Was bedeutet Leichte Sprache für Sie?

Es ist wichtig, dass Menschen die Möglichkeit haben, auch Texte in Leichter Sprache wählen zu können. Dadurch erreichen viele Menschen ein selbstbestimmteres und eigenständigeres Leben. Texte in Leichter Sprache eröffnen neue Möglichkeiten der Informationsaufnahme zum Beispiel in Bildung, Literatur, Gesundheit, auf Ämtern. Sie erleichtern ihnen das Leben in vielen Alltagssituationen.

Wer schreibt die Texte in Leichter Sprache?

In unserem Büro arbeiten Menschen mit und ohne Behinderung zusammen. Die Texte werden von 2 Mitarbeitern übersetzt.

Herr Bach und Frau Humpa arbeiten als Übersetzer. Sie gestalten die Übersetzungen und halten auch Informationsvorträge zum Thema Leichte Sprache.

Beim Übersetzungs- und Gestaltungsprozess werden die Prüfer miteinbezogen. Sie geben Hinweise auf Verständlichkeit in Leichter Sprache und suchen die passenden Bilder zum Text aus.

Welche Hilfsmittel benutzten Sie?

Beim Übersetzungs- und Gestaltungsprozess nutzen wir unterschiedlichste
Hilfsmittel.

Zum Beispiel:

  • Ratgeber in Leichte Sprache
  • Online Wörterbuch oder wir suchen im Internet nach leichten Wörtern
  • Sowie die Bilder vom Illustrator Stefan Albers

Wichtig für uns sind aber auch regelmäßige Fortbildungen für die Übersetzer und Prüfer und der Erfahrungsaustausch mit anderen Büros für Leichte Sprache.
Häufig finden die Übersetzer, gemeinsam mit den Prüfern, die entsprechenden Worte und Textformulierungen.

Für die Gestaltung des Buches „Martin Luther und die Lutherstadt Eisleben“ haben wir eigene Bilder verwendet. Diese hat ein Mitarbeiter aus unsere Werkstatt für Menschen mit Behinderung gemalt.

Wie werden die Texte auf Verständlichkeit geprüft?

Die Texte werden von 2-3 Prüfern gelesen.
Prinzipiell findet dies in Gruppenarbeit statt. Die Prüfer lesen eigenständig die Texte durch und markieren die Wörter und Textabschnitte, die sie nicht verstehen. Dabei liest der Prüfer den Text in der ersten Prüfung immer allein.

Für eine Übersetzung, suchen wir Prüfer mit unterschiedlichen Lesefähigkeiten aus.
Erst nach Abschluss der ersten Prüfung bearbeiten wir den Text gemeinsam mit den Übersetzern und suchen gemeinsam nach verständlicheren Worten oder formulieren Textabschnitte neu.

Bei einigen Übersetzungen (meist bei sehr langen Texten) lassen wir auch unabhängige Mitarbeiter den Text lesen und bewerten.

Einige der Prüfer aus unserem Büro haben bereits eine Fortbildung besucht (Prüfer werden für Leichte Sprache). Für die anderen Prüfer ist die Fortbildung in diesem Jahr noch geplant.

Für wen schreiben Sie Texte?

Gerade in der Aufbau- und Entwicklungsphase unseres Büros schauen wir verstärkt auf Texte, die wir für unseren Verein in Leichte Sprache übersetzen können.

Die Bandbreite an zu übersetzenden Texten ist sehr umfangreich. Hier sind stellvertretend einige Beispiele zunennen:

  • Informationstafel in Leichter Sprache mit aktuellen Informationen in vielen Bereichen des Vereins
  • Hinweisschilder
  • Flyer über unsere Betreuungs- und Wohnangebote
  • Extrabereich für Leichte Sprache auf unserer Internetseite
  • Texte auf Facebook in Leichter Sprache
  • Heimordnung/ Werkstattordnung
  • Plakate/Poster für Veranstaltungen z.B. Sommerfeste, Spielplan für die Weltmeisterschaft
  • Hefte/Bücher z.B. „Martin Luther und die Lutherstadt Eisleben“

Darüber hinaus haben wir schon einige externe Aufträge übersetzt.

Zum Beispiel:

  • Informationsheft für ein Theaterstück
  • Faltblatt für eine soziale Organisation
  • eine Übersetzung für ein Ministerium
  • Fragebogen für unseren Landkreis
  • Stationsordnung für ein Krankenhaus

Was kostet ein Text in Leichter Sprache?

Wir haben uns preislich an anderen Büros für Leichte Sprache orientiert.
Die Kosten für eine Übersetzung in Leichte Sprache variieren und sind von mehreren Faktoren abhängig, zum Beispiel:

  • Umfang des Textes
  • Komplizierte Texte (Fachtexte)
  • Gestaltung der Übersetzung (Flyer, Poster, Heft)

Darüber hinaus können wir in unserer hauseigenen Druckerei die Flyer, Hefte usw. produzieren.

Welchen Text sollte es in Zukunft unbedingt auch in Leichter Sprache geben?

Man kann sagen, dass wichtige Informationen und Texte immer auch in Leichter Sprache zur Verfügung gestellt werden sollten. Wir schauen in unserem Alltag ganz bewusst auf Hindernisse für Menschen, die z.B. nicht gut lesen können, eine geistige Beeinträchtigung haben oder die deutsche Sprache nicht gut verstehen. Dann wird die Notwendigkeit an Informationen in Leichter Sprache sehr deutlich.
Zum Beispiel:

  • Beipackzettel in Medikamenten
  • Behördenbriefe
  • Verträge
  • u.v.m.

Hier geht es zum Büro für Leichte Sprache Wir verstehen uns:
https://www.lebenshilfe-eisleben.com/leichte-sprache/b%C3%BCro-f%C3%BCr-leichte-sprache-wir-verstehen-uns/

Das ist die Adresse vom Büro für Leichte Sprache xyz:
Lebenshilfe Mansfelder Land e.V.
Alleebreite 19
06295 Lutherstadt Eisleben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.