Norm für Leichte Sprache

Leichte Sprache Logo von Inclusion Europe


Das Bundes·ministerium für Arbeit und Soziales hat gesagt:
Es soll eine Norm für Leichte Sprache geben.
Das Deutsche Institut für Normung soll die Norm machen.
Jeder kann mithelfen bei der Norm.
Aber man muss sich schnell anmelden.
Anmelde·schluss ist der 18. Februar 2020.

So soll die Norm heißen:
DIN SPEC PAS „Empfehlungen für Deutsche Leichte Sprache“

Die Norm soll helfen:

  • damit alle wissen, wie man in Leichter Sprache schreiben kann

Verschiedene Leute arbeiten an der Norm.
Zum Beispiel:

  • Lars Wilhelms vom Bundes·ministerium für Arbeit und Soziales
  • Klaus-Peter Wegge und Constanze Weiland von der Siemens AG
  • Christiane Maaß von der Forschungs·stelle Leichte Sprache
  • Katrin Lang von der Duden·redaktion

Menschen mit Lern·schwierigkeiten machen noch keine mit.
Es können noch mehr Leute mitmachen.

Wer mitmachen will,
schreibt eine Email an:
friederike.saxe@din.de

Hier gibt es mehr Infos zu Norm.
Die Infos sind in schwerer Sprache:
https://www.din.de/de/wdc-beuth:din21:319283564

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.