Betreuung – was ist das? in leichter Sprache

Der Behindertenbeauftragter Dr. Paul Brockhausen meint:

Viele Leute sollen gesetzliche Betreuung verstehen.
Was wichtig ist.
Und was bei einer gesetzlichen Betreuung passiert.

Dr. Paul Brockhausen hat eine Broschüre in leichter Sprache gemacht.
Eine Broschüre ist ein Heft,
in dem Erklärungen stehen.

Er hat die Broschüre mit einem Büro zusammen gemacht.

In der Broschüre geht es um das gesetzliche Betreuungsrecht.
Die Broschüre ist in leichter Sprache geschrieben.
Die Broschüre ist für Menschen die in Behindertenwerkstätten
und Wohnheimen leben.
Und einen gesetzlichen Betreuer haben.
Aber auch für Angehörige
und Betreuer.
Und für Menschen,
die mehr vom Betreuungsrecht erfahren möchten.

Weiterlesen

Schutzfunktion aufgehoben

Nach mehreren Benutzerhinweisen und durchforsten des Wikis, stellten wir tatsächlich fest, dass enorm viele Seiten zum verändern und bearbeiten gesperrt sind. Das ist natürlich keine Absicht und wurde im Laufe der Zeit schlichtweg vergessen zu ändern. Da wir Anfangs enorm viel mit Spam-Roboter,  sowie Spaßeinträgen zu kämpfen hatten wurde auf vielen Seiten ein Schutz eingerichtet.

Weiterlesen

Barrierefreier Zugang zu Kultur

Alle haben ein Recht auf Information. Dazu ist aber sehr oft eine einfache und leicht verständliche Sprache von Nöten. Sprache ist für alle. Das hat nun auch die SPD erkannt und ist zu dem Schluss gekommen, Ihren Parlamentsantrag 17/1019Kultur für alle – Für einen gleichberechtigten Zugang von Menschen mit Behinderung zu Kultur, Information und Kommunikation“ auch in leichter Sprache übersetzen lassen. Die Version in Leichter Sprache, wenn auch etwas lang und mit zu vielen Bilderbuchbildern versehen, sehr proffessionell umgesetzt, findet sich im Anhang des Parlamenstantrag, ab Seite 7.
Leichte Sprache benötigen nicht nur Menschen mit Behinderung. Sondern viele andere Menschen auch.

Weiterlesen

Hurraki in neuem Gewand

Freiburg – Im Herbst fallen nicht nur die Blätter sondern auch die Barrieren. So jedenfalls bei Hurraki – dem Wörterbuch für Leichte Sprache. Von Anfang an hat sich das Projekt um das Wörterbuch dem Thema Barrierfreiheit gewidmet. Im speziellen den sprachlichen Barrieren im Alltag. Dennoch war die Homepage auf der das Wörterbuch aufbaut nicht gänzlich barrierefrei.

Weiterlesen

Mozilla Such Plugin

Die Google Suche kennt jeder. Sie ist so allgegenwärtig, dass es schon in fast in Vergessenheit geraten ist, das Google nur eine von vielen Suchmaschinen ist. So ist Google auch in den meisten Browsern als Suchmaschine voreingestellt. Dabei lassen sich in den meisten Browsern beliebig viele Suchmaschinen nutzen. Im Firefox Browser zum Beispiel klickt man im Suchfeld, rechts neben das Google Symbol auf den Pfeil der nach unten zeigt. Wäre es nicht schön wenn man auch Hurraki als Suchquelle angeben könnte. Geht ganz einfach.

Weiterlesen

Hurraki Volkshochschulkurs

Die Volkshochschule Unteres Remstal bietet einen ganz besonderen Kurs an. Aus der Kursbeschreibung:

Viele Menschen benutzen schwierige Wörter, die nicht jeder
versteht. Mit dem Internet-Wörterbuch Hurraki können wir sie
besser verstehen. Jeder kann in diesem Kurs lernen, wie man
Hurraki mit dem Computer benutzt.

Weiterlesen

Fudder.de

Heute ist auf der Internetseite Fudder.de ein Bericht über Hurraki erschienen. Fudder ist eine Seite die sich hauptsächlich mit Themen aus Freiburg beschäftigt. Es ein ausführlicher Artikel für Leute die sich noch nicht mit dem Thema Leichte Sprache beschäftigt haben. Auf der Fudder Artikel Seite kann man Kommentare hinterlassen.

Preis für Leichte Sprache

Freiburg – Das Internetprojekt Hurraki – Wörterbuch für Leichte Sprache – mit Sitz in Freiburg, bietet zusammen mit der Bundesvereinigung Lebenshilfe für Menschen mit einer geistigen Behinderung, eine Verlosaktion an. Wer sich aktiv am Wörterbuch für Leichte Sprache beteiligt, kann den bekannten Lebenshilfekalender „Seh-Weisen“ für 2010 gewinnen.

Weiterlesen

1 215 216 217 218