Primar·schule schreibt Briefe in Einfacher Sprache


In Basel gibt es die Primar·schule Hirzbrunnen.
Die Schule will Eltern·briefe nur noch in Einfacher Sprache schreiben.

Simon Thiriet ist Leiter Kommunikation Erziehungs·departement Basel Stadt.
Er sagt:

Die vereinfachte Sprache ist ein erster Versuch in Basel.
Gerade für jemanden, der Deutsch als Muttersprache hat,
ist dies zugegebenermassen gewöhnungsbedürftig.

Ein Vater sagt:

Das ist eine Verfälschung der deutschen Sprache.
Die Schüler müssen schliesslich auch korrektes Deutsch lernen.

Beat Zemp ist oberster Schweizer Lehrer.
Er sagt:

Das Beispiel aus Basel wird Schule machen.
In Elternbriefen wird immer mehr eine einfache Sprache verwendet.
Die korrekte Sprache darf dabei nicht leiden.
Schreibweisen im Duden gelten auch für die Behörden.

Das Büro für Leichte Sprache Basel hat die Briefe übersetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.