Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Hurraki - Wörterbuch für Leichte Sprache
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Hob den Schutz von „Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz“ auf)
Zeile 23: Zeile 23:
 
Menschen mit Behinderung
 
Menschen mit Behinderung
  
Menschen die an einen anderen Gott glauben
+
Menschen, die an einen anderen Gott glauben
  
Menschen die eine andere Hautfarbe haben
+
Menschen, die eine andere Hautfarbe haben
 
   
 
   
Menschen die schwul oder lesbisch sind
+
Menschen, die schwul oder lesbisch sind
  
Menschen die aus einem anderen Land kommen
+
Menschen, die aus einem anderen Land kommen
  
  
 
Sie dürfen nicht benachteiligt werden.  
 
Sie dürfen nicht benachteiligt werden.  
  
Das heisst, sie dürfen nicht anderst behandelt werden als andere Menschen auch.  
+
Das heisst, sie dürfen nicht anders behandelt werden, als andere Menschen auch.  
  
  

Version vom 18. September 2009, 10:02 Uhr

Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz soll Menschen vor Ungerechtigkeiten schützen.


Gleiche Wörter

Gleichbehandlungsgesetz

AGG

Antidiskriminierungsgesetz

ADG


Genaue Erklärung

In dem Gesetz steht, dass diese Menschen besser geschützt werden sollen:


Alte Menschen

Menschen mit Behinderung

Menschen, die an einen anderen Gott glauben

Menschen, die eine andere Hautfarbe haben

Menschen, die schwul oder lesbisch sind

Menschen, die aus einem anderen Land kommen


Sie dürfen nicht benachteiligt werden.

Das heisst, sie dürfen nicht anders behandelt werden, als andere Menschen auch.


AGG ist die Abkürzung für das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz.

Oft sagt man dazu auch Antidiskriminierungsgesetz.


Seit dem 14.8.2006 gibt es das AGG.

Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz wurde vom Bundestag beschlossen.


Sprechblase.svg.png