Anschlag in Hanau 2020

Aus Hurraki - Wörterbuch für Leichte Sprache
Wechseln zu: Navigation, Suche

Am 19. Februar 2020 gab es einen Anschlag.

Das war in der Stadt Hanau.

Tobias Rathjen hat 5 Menschen verletzt.

Und Tobias Rathjen hat 10 Menschen ermordet.

Danach hat sich Tobias Rathjen selbst erschossen.


Das Bundes·kriminal·amt sagt:

Das war ein rechts·extremer Terror.

Tobias Rathjen war ein Rassist.

Tobias Rathjen hat 9 Menschen mit Migrations·hintergrund erschossen.


Bild gesucht


Gleiche Wörter

Terror·anschlag in Hanau

Amok·lauf in Hanau 2020


Genaue Erklärung

Am 19. Februar 2020 geht Tobias Rathjen in die Innenstadt von Hanau.

Es ist 21:50 Uhr.

Tobias Rathjen geht in eine Shisha-Bar.

Dort schießt er auf die Menschen.

Um 22 Uhr geht Tobias Rathjen in einen Kiosk.

Auch dort schießt er auf die Menschen.


Danach fährt Tobias Rathjen nach Hause.

Zuhause erschießt er seine Mutter.

Danach erschießt Tobias Rathjen sich selbst.

Die Polizei findet seine Mutter und ihn am nächsten Tag um 5:15 Uhr.


Tobias Rathjen hat Wahnvorstellungen gehabt.

Das heißt:

Tobias Rathjen hat wahrscheinlich eine psychische Krankheit gehabt.


Auf manche Fragen gibt es keine Antworten.

Zum Beispiel:

Tobias Rathjen hatte eine psychische Krankheit.

Die Behörden haben das gewusst.

Warum konnte Tobias Rathjen Waffen kaufen?


Warum war beim Notruf immer besetzt?

Warum hat die Polizei niemanden zurück gereufen?

Warum waren im Kiosk die Not·ausgänge abgeschlossen?

Zur Hilfe Übersicht
Auf dem Bild ist Papier und ein Stift

Hilf mit! Prüfe den Text auf Leichte Sprache.

Du kannst über diesen Text diskutieren. Du kannst an dem Text mitschreiben. Wenn alles stimmt, kannst du diesen Hinweis löschen.