Behindertenfahrdienst

Aus Hurraki - Wörterbuch für Leichte Sprache
Version vom 10. Oktober 2021, 16:25 Uhr von Tina (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Behinderten·fahr·dienst hilft Menschen mit einer Behinderung.

Damit die Menschen am normalen Leben teilnehmen können.

Man wird dann von einem Fahrer abgeholt.

Und wird dorthin gebracht,

wo man hin will.


Bild gesucht


Gleiche Wörter[Bearbeiten]

Fahrdienst für Menschen mit Behinderung


Genaue Erklärung[Bearbeiten]

Ein Behinderten·fahr·dienst funktioniert so ähnlich wie Taxi.

Behinderten·fahr·dienst kann man auch mit dem Roll·stuhl mit fahren.


Menschen mit Behinderung sollen am Leben teilhaben können.

Der Behinderten·fahr·dienst soll dabei helfen.

Der Behinderten·fahr·dienst ist für Menschen mit einem Roll·stuhl.

Und für Menschen, die einen Behinderten·ausweis haben.

Im Behinderten·ausweis müssen die Merkzeichen aG oder B stehen.


Der Fahr·dienst fährt die Menschen zum Beispiel

  • zu Freunden
  • zu Veranstaltungen
  • zu Treffen von Vereinen
Zur Hilfe Übersicht
Auf dem Bild ist Papier und ein Stift

Hilf mit! Prüfe den Text auf Leichte Sprache.

Du kannst über diesen Text diskutieren. Du kannst an dem Text mitschreiben. Wenn alles stimmt, kannst du diesen Hinweis löschen.