Genossenschaft

Aus Hurraki - Wörterbuch für Leichte Sprache
Version vom 29. Dezember 2020, 09:55 Uhr von Valentin (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bei einer Genossenschaft schließen sich Menschen zusammen.

Die Menschen möchten Dinge gemeinsam machen.

Zum Beispiel möchten sie

  • sich gegenseitig helfen.
  • gemeinsam ein Ziel erreichen.
  • zusammen arbeiten.
  • Sachen zu einem günstigen Preis kaufen.

Die Menschen heißen Mitglieder der Genossenschaft.

Sie bestimmen gemeinsam.

Es gibt Genossenschaften in vielen Bereichen.

Zum Beispiel eine

  • Genossenschafts·bank
  • Einkaufs·genossenschaft
  • Wohnungs·bau·genossenschaft


Bild gesucht


Gleiche Wörter[Bearbeiten]

Kooperative


Genaue Erklärung[Bearbeiten]

Es gibt ein Motto für diese Gemeinschaft.

Das Motto lautet:

"Einer für alle - alle für einen".


Mitglied werden[Bearbeiten]

Jedes Mitglied zahlt einen Beitrag.

Man zahlt den Beitrag einmal.

Man kann auch mehr Geld bezahlen.


Für den Beitrag erhält man ein Stimmrecht.

Mit einem Stimmrecht kann man mitbestimmen.

Zum Beispiel kann man sagen, was die Genossenschaft machen soll.

Jedes Mitglied hat das gleiche Stimmrecht.

Es ist egal wie viel man bezahlt hat.


Nicht mehr Mitglied sein[Bearbeiten]

Man muss schreiben "Ich will nicht mehr Mitglied in der Genossenschaft sein".

Man bekommt den Beitrag zurückbezahlt.

Man hat kein Stimmrecht mehr.


Versammlung der Mitglieder[Bearbeiten]

Es gibt eine Versammlung der Mitglieder.

Die Mitglieder bestimmen gemeinsam was gemacht wird.

Die Mitglieder wählen den Vorstand.


Es gibt drei Regeln für eine Genossenschaft:

Selbst·hilfe

Selbst·verantwortung

Selbst·verwaltung

Zur Hilfe Übersicht
Auf dem Bild ist Papier und ein Stift

Hilf mit! Prüfe den Text auf Leichte Sprache.

Du kannst über diesen Text diskutieren. Du kannst an dem Text mitschreiben. Wenn alles stimmt, kannst du diesen Hinweis löschen.