Kleinbürger

Aus Hurraki - Wörterbuch für Leichte Sprache
Version vom 16. Februar 2018, 12:27 Uhr von Circum (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „Ein '''Kleinbürger''' ist eine Person die zum Bürger·tum gehört. Klein·bürger leben zwischen der Mittel·schicht und de…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Kleinbürger ist eine Person die zum Bürger·tum gehört.

Klein·bürger leben zwischen der Mittel·schicht und der Ober·schicht.

Das heißt, ein Klein·bürger verdient genug Geld zum leben.


Bild gesucht


Gleiche Wörter[Bearbeiten]

Kleinbürgerin

Kleinbürgerlich

Kleinbürgertum

Person vom unteren Mittel·stand


Genaue Erklärung[Bearbeiten]

Klein·bürger gehören zum Klein·bürger·tum.

Sie sind klein·bürgerlich.

Weil Klein·bürger sich untereinander sehr gut kennen.

Und sie kennen ihre soziale Gruppe sehr gut.

Sie können sich in der Gruppe gut anpassen.


Andere Menschen kennen sie weniger.

Und andere Gruppen verstehen sie weniger.

Manche Klein·bürger mögen keine Büger aus der Mittel·schicht oder Ober·schicht.

Viele machen wenig für die Gesellschaft in der sie leben.

Weil manche Klein·bürger eine andere Welt·anschauung haben.


Wort·art[Bearbeiten]

Der Begriff Klein·bürger gibt es seit dem 18. Jahr·hundert.

Das Wort Klein·bürger ist ein Substantiv.

Es hat diese 2 Wörter:


Manche benutzen das Wort Klein·bürger auch,

obwohl sie einen Spieß·bürger meinen.

Zur Hilfe Übersicht
Auf dem Bild ist Papier und ein Stift

Hilf mit! Prüfe den Text auf Leichte Sprache.

Du kannst über diesen Text diskutieren. Du kannst an dem Text mitschreiben. Wenn alles stimmt, kannst du diesen Hinweis löschen.