Leichte Sprache heisst:

so reden und schreiben, dass es sehr viele verstehen.

Für Leichte Sprache gibt es bestimmte Regeln.


Auf dem Bild ist das Zeichen für Leichte Sprache zu sehen


Inhaltsverzeichnis

Gleiche WörterBearbeiten

  • LS (eine Abkürzung für Leichte Sprache)


Genaue ErklärungBearbeiten

Regeln für Leichte SpracheBearbeiten

So schreibt und spricht man in Leichter Sprache:

  • Kurze Sätze (nicht mehr als 12 Wörter)
  • Keine Kindersprache
  • Keine Fremdwörter oder Fachbegriffe (wenn doch, muss man das Fremdwort erklären)
  • Tätigkeitsworte / Verben verwenden
  • Keine langen Wörter (Lange Wörter zum Beispiel mit einem Medion·punkt trennen)


So soll Leichte Sprache in Texten aussehen:

  • Große Schrift
  • Gut lesbare Schriftart. Zum Beispiel der Schriftart Arial
  • Keine Texte in GROSSBUCHSTABEN schreiben
  • Keine Spalten
  • Genügend große Absätze
  • Erklärende Bilder, Symbole und Fotos


Das Gegenteil von Leichter Sprache ist:

"Schwere Sprache" oder "Umgangssprache"


Einfache SpracheBearbeiten

Einfache Sprache ist ähnlich wie Leichte Sprache.

Sie ist schwieriger als Leichte Sprache.

Bei der Einfachen Sprache können die Sätze bis 15 Wörter haben.

Das heißt: die Sätze können länger sein.

Bei der Einfachen Sprache sollen keine Fremdwörter vorkommen.

Zur Hilfe Übersicht
Auf dem Bild ist Papier und ein Stift

Hilf mit! Prüfe den Text auf Leichte Sprache.

Du kannst über diesen Text diskutieren. Du kannst an dem Text mitschreiben. Wenn alles stimmt, kannst du diesen Hinweis löschen.