Hauptmenü öffnen

Hurraki - Wörterbuch für Leichte Sprache β

Neue Klassen·politik ist ein Plan.

Der Plan soll helfen.

Er soll helfen, die Welt zu verstehen.

Und er soll helfen, die Welt besser zu machen.


Bild gesucht


Gleiche WörterBearbeiten

Idee einer sozialen Klasse


Genaue ErklärungBearbeiten

Neue Klassen·politik ist ein Plan für arbeitende Menschen.

Für Busfahrerinnen, Verkäufer, Paketboten, Mechanikerinnen.

Für alle Menschen, die arbeiten müssen.

Es ist kein Plan für die Chefs.

Nicht für Menschen, die andere arbeiten lassen.


Die meisten Menschen müssen arbeiten.

Für ihre Arbeit bekommen sie Geld.

Das ist der Lohn oder das Gehalt.

Davon müssen sie ihre Miete zahlen.

Und Lebensmittel und Kleidung.

So geht es der Mehrheit der Menschen.


Einige wenige Menschen müssen nicht arbeiten.

Ihnen gehören Betriebe.

Und alle Maschinen dort.

Sie besitzen Fabriken und Betriebe.

Sie lassen andere für sich arbeiten.

Sie zahlen den arbeitenden Menschen einen Lohn.

Einen Teil des Lohns behalten sie für sich selbst.

Von dem Lohn, den sie den arbeitenden Menschen vorenthalten, leben sie.


Alle arbeitenden Menschen zusammen bilden eine Gruppe.

Oder eine Klasse.

Es ist die Arbeiterklasse.

Auch alle Menschen, die Fabriken und Betriebe besitzen, bilden eine Gruppe.

Oder eine Klasse. Das ist die Besitzerklasse.

Beide Klassen haben unterschiedliche Ziele.

Ihre Ziele stehen sich oft gegenüber.

Die Arbeiterklasse will höhere Löhne bekommen.

Die Besitzerklasse will niedrige Löhne zahlen.

Die Arbeitsklasse möchte das Wochenende mit der Familie verbringen.

Die Besitzerklasse will, dass auch am Samstag und am Sonntag gearbeitet wird.


Zwischen diesen beiden Klassen gibt es oft Streit.

Es sind häufig harte Kämpfe.

Es geht um viel Geld.

Diese Auseinandersetzungen bezeichnet man als Klassenpolitik.

Klassenpolitik fand früher hauptsächlich in der Industrie statt.

In Stahlwerken und Kohlegruben, in Automobilkonzernen und Gießereien.

Vor allem weiße Männer machten Klassenpolitik.

Klassenpolitik war männlich und weiß.


Heute findet Klassenpolitik an verschiedenen Orten statt.

In Kitas und in Konservenfabriken, bei der Müllabfuhr und bei Verkehrsbetrieben, in Callcentern und bei Logistikunternehmen.

Frauen und Männer machen gemeinsam Klassenpolitik.

Viele von ihnen sind nicht in Deutschland geboren.

Sie haben helle oder dunkle Haut.


Neue Klassenpolitik ist ein Plan für all diese Menschen.

Egal welche Hautfarbe. Egal welche Sprache.

Egal ob Frau oder Mann. Egal ob in der Autofabrik oder im Pflegeheim.

Egal, ob als Paketbote oder als Telefonistin.

Alle arbeitenden Menschen haben gemeinsame Ziele.

Ihre Löhne sollen steigen. Ihre Mieten müssen billiger werden.

Sie möchten kostenlose Schwimmbäder und Bibliotheken.

Sie wünschen sich gute Kitas und Schulen für ihre Kinder und Enkelkinder.


Neue Klassenpolitik ist ein Plan, wie diese Menschen gemeinsam ihre Ziele erreichen können.

Zur Hilfe Übersicht
Auf dem Bild ist Papier und ein Stift

Hilf mit! Prüfe den Text auf Leichte Sprache.

Du kannst über diesen Text diskutieren. Du kannst an dem Text mitschreiben. Wenn alles stimmt, kannst du diesen Hinweis löschen.