Rundfunkstaatsvertrag

Aus Hurraki - Wörterbuch für Leichte Sprache
Version vom 20. Januar 2023, 10:12 Uhr von Circum (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „Der '''Rund·funk·staats·vertrag''' war ein Vertrag. Ein Vertrag zwischen den Bundes·ländern. Im Rund·funk·staats·vertrag stehen…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Rund·funk·staats·vertrag war ein Vertrag.

Ein Vertrag zwischen den Bundes·ländern.


Im Rund·funk·staats·vertrag stehen Rund·funk·rechte.

Zum Beispiel wie·viel Geld man für Rund·funk be·zahlen muss.

Oder wie·viel Werbung es im Rund·funk geben darf.

Heute ist der Rund·funk·staats·vertrag un·gültig.


Bild gesucht


Gleiche Wörter[Bearbeiten]

Rund·funk·änderungs·staats·vertrag

Staatsvertrag für Rund·funk und Tele·medien

RfäStV

RfStV


Genaue Erklärung[Bearbeiten]

Der Rund·funk·staats·vertrag war früher gültig.

Vom Jahr 1987 bis zum Jahr 2020.

Heute gibt es den Medien·staats·vertrag.

Zur Hilfe Übersicht
Auf dem Bild ist Papier und ein Stift

Hilf mit! Prüfe den Text auf Leichte Sprache.

Du kannst über diesen Text diskutieren. Du kannst an dem Text mitschreiben. Wenn alles stimmt, kannst du diesen Hinweis löschen.