Soziale Sicherheit

Aus Hurraki - Wörterbuch für Leichte Sprache
Version vom 10. Januar 2019, 10:31 Uhr von Circum (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „'''Soziale Sicherheit''' ist ein Schutz. Wenn man in Not ist bekommt man Hilfe. Man bekommt Hilfe vom Staat. Zum Beispiel Geld. Damit man zum…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Soziale Sicherheit ist ein Schutz.

Wenn man in Not ist bekommt man Hilfe.


Man bekommt Hilfe vom Staat.

Zum Beispiel Geld.

Damit man zum Arzt gehen kann.


Zwei Personen geben sich die Hand

Gleiche Wörter

Sozialer Schutz

Soziale Sicherung

Sozialschutz


Genaue Erklärung

In Deutschland gibt es soziale Sicherheit.

Der Staat sorgt für Sicherheit.

Menschen in Not sollen Hilfe bekommen.

Zum Beispiel wenn etwas Schlimmes passiert.

So schlimm, dass man sich nicht selbst helfen kann.


Geld bekommt der Staat von der Sozial·versicherung.

Alle Menschen bezahlen Geld in die Sozial·versicherung ein.

Und der Staat verteilt das Geld.

Das Geld ist Sozial·hilfe.

Soziale Sicherung ist wichtig.

Damit alle Menschen gut leben können.

Und sich sicher fühlen.

Und damit sie Schutz haben.


Politiker sprechen viel über soziale Sicherheit.

Und sie haben viele Ideen.

Mit Sozial·politik möchten Politiker soziale Sicherheit verbessern.

Oder verändern.

Zur Hilfe Übersicht
Auf dem Bild ist Papier und ein Stift

Hilf mit! Prüfe den Text auf Leichte Sprache.

Du kannst über diesen Text diskutieren. Du kannst an dem Text mitschreiben. Wenn alles stimmt, kannst du diesen Hinweis löschen.