Wahllokal

Aus Hurraki - Wörterbuch für Leichte Sprache
Version vom 31. Juli 2016, 16:27 Uhr von Valentin (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wahllokal heißt der Ort,

an dem gewählt werden kann.

Das heißt:

Im Wahllokal wird der Stimmzettel ausgefüllt und abgegeben.

Meistens ist das in einem öffentlichen Gebäude.

Zum Beispiel im Rathaus, einer Schule oder Sporthalle.


Auf dem Bild ist ein Wahllokal in Belgien zu sehen


Gleiche Wörter[Bearbeiten]

Stimm­lo­kal


Genaue Erklärung[Bearbeiten]

Zum Beispiel:

Bei der Bundestagswahl gibt es verschiedene Wahlbezirke.

In jedem Wahlbezirk gibt es einen Ort,

an dem gewählt werden kann.

Dieser Ort heißt:

  • Wahllokal


In einem Wahllokal steht eine oder mehrere Wahlkabinen.

Im Wahllokal steht auch die Wahlurne.


Im Wahllokal ist Wahlwerbung verboten.


Manche Menschen können nicht ins Wahllokal gehen.

Zum Beispiel weil:

  • sie verreist sind
  • das Wahllokal Barrieren hat
  • das Wahllokal zu weit weg ist


Wer nicht ins Wahllokal gehen kann,

kann seinen Stimmzettel mit der Post ins Wahllokal schicken.

Das heißt:


Bei der Bundestagswahl hat jedes Wahllokal von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet.

Um 18:00 Uhr schließt das Wahllokal.

Das heißt,

ab 18:00 Uhr kann niemand mehr einen Stimmzettel abgeben.


Sobald das Wahllokal schließt,

machen die Wahlhelfer die Wahlurnen auf und zählen die Stimmzettel aus.


In der Schweiz haben die Wahllokale von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr geöffnet.

Zur Hilfe Übersicht
Auf dem Bild ist Papier und ein Stift

Hilf mit! Prüfe den Text auf Leichte Sprache.

Du kannst über diesen Text diskutieren. Du kannst an dem Text mitschreiben. Wenn alles stimmt, kannst du diesen Hinweis löschen.