Zweifrontenkrieg

Aus Hurraki - Wörterbuch für Leichte Sprache
Version vom 11. November 2015, 16:03 Uhr von 79.219.236.202 (Diskussion) (Die Seite wurde neu angelegt: „Ein '''Zweifrontenkrieg''' ist ein Krieg. Genauer gesagt: Ein Land kämpft gegen zwei Länder Das Land kämpft aber in zwei verschiedenen Gebiete. Datei:…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Zweifrontenkrieg ist ein Krieg.

Genauer gesagt: Ein Land kämpft gegen zwei Länder

Das Land kämpft aber in zwei verschiedenen Gebiete.


Bild gesucht


Gleiche Wörter

Genaue Erklärung

Im 1. Weltkrieg war Deutschland im Zweifrontenkrieg verwickelt.

Sie mussten gegen Russland im Osten kämpfen.

Und gegen Frankreich im Westen.

Man entwickelte später den Schlieffen-Plan

Man dachte, dass Russland noch nicht bereit ist zu kämpfen.

Deutschland wollte zuerst Frankreich angreifen.


Im 2. Weltkrieg hatte Deutschland mehrere Gegner

Die tatsächlichen Gegner waren:

  • Frankreich
  • Großbritannien
  • Sowjetunion
  • USA

Deutschland wollte die Länder nacheinander angreifen.

Deutschland besetzte Polen und danach Frankreich.

Dennoch verloren sie die Luftschlacht gegen England.

Mit einer Luftschlacht sind Flugzeuge gemeint.

Diese bombandieren sich gegenseitig.

Sie griffen daraufhin Sowjetunionen an.

England wurde aber noch nicht besiegt.

Deutschland ist somit in den Zweifrontenkrieg geraten.

Zur Hilfe Übersicht
Auf dem Bild ist Papier und ein Stift

Hilf mit! Prüfe den Text auf Leichte Sprache.

Du kannst über diesen Text diskutieren. Du kannst an dem Text mitschreiben. Wenn alles stimmt, kannst du diesen Hinweis löschen.