Übung: Gewohnheitsrecht

Aus Hurraki - Wörterbuch für Leichte Sprache
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Gewohnheitsrecht sind Regeln und Abmachungen zwischen Menschen.


Bei einem Gewohnheits·recht werden keine Regeln auf·geschrieben.

Trotzdem werden die Regeln und Abmachungen von den Menschen eingehalten.

Und die Menschen müssen sich an die Regeln halten.


Bild gesucht


Gleiche Wörter[Bearbeiten]

Ungeschriebenes Gesetz


Genaue Erklärung[Bearbeiten]

Gewohnheits·rechte stehen nicht in Gesetz·texten.

Ein Gewohnheits·recht entsteht durch Wiederholen und üben.

Zum Beispiel wenn viele Menschen immer die gleichen Sachen machen.

Und immer die·selben Absprachen machen.

Und immer die·selben Absprachen einhalten.

Nach einiger Zeit entstehen feste Regeln die Menschen einhalten.


Es gibt viele Gewohnheits·rechte.

Zum Beispiel das Jedermanns·recht.

Zur Hilfe Übersicht
Auf dem Bild ist Papier und ein Stift

Hilf mit! Prüfe den Text auf Leichte Sprache.

Du kannst über diesen Text diskutieren. Du kannst an dem Text mitschreiben. Wenn alles stimmt, kannst du diesen Hinweis löschen.