Otto von Bismarck

Aus Hurraki - Wörterbuch für Leichte Sprache
(Weitergeleitet von Bismarck)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Auf dem Bild ist Otto von Bismarck


Otto von Bismarck lebte von 1815 bis 1898.

Er war ein bekannter Politiker und Adliger.

Bismarck war viele Jahre auch Reichskanzler im deutschen Kaiserreich.

Er war Kanzler des deutschen Kaisers.

Der Reichskanzler hatte als Chef der Ministerien viele Entscheidungen zu treffen.

Er hatte mehr Macht als eine heutige Bundeskanzlerin.

Gleiche Wörter[Bearbeiten]

der „Eiserne Kanzler“

Sein Name kommt in anderen Wörtern vor

  • Bismarckdenkmal
  • Bismarckhering (Heringshappen, die auch Rollmöpse heißen)
  • Bismarckstraße oder Bismarckplatz (gibt es in mehreren Städten)
  • Bismarckturm (meist mit einer Treppe zum Hochsteigen)

Genaue Erklärung[Bearbeiten]

Otto von Bismarck ist geboren am 1. April 1815.

Er ist am 30. Juli 1898 bei Hamburg gestorben.

Er war ein bekannter konservativer Politiker.


Bismarck stammt aus einer Adels-Familie.

Sein Vater war Gutsbesitzer.

Bismarck trug mehrere Adelstitel: Graf, Fürst, Herzog.

Damit verbunden war der Besitz von viel Land.

Bismarck war verheiratet, und hatte drei Kinder.


Bismarck hat während seines Lebens verschiedene wichtige Sachen gemacht.

Er hat hat Rechtswissenschaft studiert. Rechtswissenschaft nennt man auch Jura.

Jemand, der das gelernt hat, ist ein Jurist

Bismarck war Verwaltungs-Jurist.

Bismarck war Gutsbesitzer.

Er war Gesandter beim Deutschen Bund

Er war Gesandter in St. Petersburg und Paris

Er war von 1862 bis 1890 Ministerpräsident vom Land Preußen.

Und besonders wichtig:

Er war von 1871 bis 1890 Reichskanzler im deutschen Kaiserreich.

Das Kaiserreich war neu gegründet worden.


Ein Reichskanzler hatte sehr viel Macht.

Mehr Macht als eine heutige Bundeskanzlerin.

Der Reichskanzler war Chef der Ministerien des Kaisers.

Viele Entscheidungen traf er allein.

Das Parlament hatte viel weniger Rechte als heute.


In Deutschland gab es damals viele Probleme.

Viele Menschen waren sehr arm.

Menschen zogen vom Land in die Städte.

Sie arbeiteten in den neuen Fabriken.

Wenn sie krank wurde, bekamen sie keinen Lohn.

Sie konnten keinen Arzt bezahlen. Und kein Essen.


Manche Menschen wollten sich dagegen wehren.

Sie gründeten Arbeitervereine, und dann Parteien.

Zum Beispiel Sozialdemokraten und Kommunisten.

Die wollten den Kaiser absetzen, und den Reichen ihren Besitz wegnehmen.

Damit die Armen mehr haben.

Das nennt man auch Revolution


Das wollte Bismarck verhindern.

Er wollte, dass alles so bleibt wie es ist.

Wenn es den Arbeitern und den armen Leuten besser geht, wollen sie keine Revolution


Deshalb legte Reichskanzler Bismarck neue Arbeits-Regeln fest.

Manche dieser Regeln sind bis heute Gesetz.


Alle, die für Geld arbeiten, müssen Mitglied in der Sozialversicherung sein.

Sie zahlen die eine Hälfte des Beitrages von ihrem Lohn.

Die andere Hälfte zahlt der Arbeitgeber zusätzlich zum Lohn von seinem Geld.

Die Sozialversicherung wird vom Staat überwacht.

Die Mitglieder bekommen Geld von der Sozialversicherung,

- wenn sie einen Unfall haben

- wenn sie krank sind

- wenn sie alt sind und nicht mehr arbeiten können

- in den Wochen vor und nach einer Entbindung, also wenn eine Frau ein Baby bekommt


Bismarck hat nicht nur diese guten Gesetze gemacht.

Er hat auch viele strenge Gesetze gemacht.

Wer laut sagte, dass er gegen den Kaiser war, konnte ins Gefängnis kommen.


Als Wilhelm II. (gesprochen: Wilhelm, der zweite) nach seinem Großvater Wilhelm I. (Wilhelm, dem ersten) Kaiser wurde, wollte er selber regieren.

Es gefiel ihm nicht, dass der erfahrene Bismarck alles besser wusste.

Deshalb entließ er Bismarck als Reichskanzler.

Das war am 20. März 1890.

Aber Wilhelm II. regierte nicht sehr gut.

Es gab Krieg.

Nach dem ersten Weltkrieg, 1918, musste der Kaiser abdanken.

Das Deutsche Reich wurde eine Republik.

Das bedeutet, dass das Volk herrscht, und nicht ein Kaiser.


Menschen sagen, dass es falsch war, Bismarck zu entlassen.

Dafür steht diese Karikatur: "Der Lotse geht von Bord"

Bismarck, Kaiser Wilhelm II.jpg


Auf dem Bild sind Bismarck als Lotse und Kaiser Wilhelm II. als Kapitän zu sehen.

Quelle: Die englische Zeitschrift "Punch"


Bismarck starb 1898.

Zur Hilfe Übersicht
Auf dem Bild ist Papier und ein Stift

Hilf mit! Prüfe den Text auf Leichte Sprache.

Du kannst über diesen Text diskutieren. Du kannst an dem Text mitschreiben. Wenn alles stimmt, kannst du diesen Hinweis löschen.