Bradley Manning

Aus Hurraki - Wörterbuch für Leichte Sprache
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bradley Manning war ein Soldat in der Armee der USA.

Er ist auch ein Whistleblower.

Am 22. August 2013 hat Bradley Manning gesagt:

Er fühlt sich als eine Frau.

Er will eine Hormon-ersatz-therapie machen.

Er will jetzt Chelsea Elizabeth Manning heißen.


Auf dem Bild ist Bradley Manning zu sehen


Er ist im Gefängnis weil:

er der Internet·seite Wikileaks Informationen der Armee gegeben hat.

Die Informationen können alle im Internet nach-lesen und anschauen.

In den Informationen steht zum Beispiel,

dass die USA im Irak Menschen gefoltert hat.


Gleiche Wörter[Bearbeiten]

Chelsea Elizabeth Manning

Chelsea Manning

Bradley Edward Manning

Whistle·blower

Genaue Erklärung[Bearbeiten]

Bradley Manning ist am 17. Dezember 1987 in Crescent,

USA geboren worden.


Im Jahr 2007 ist er zur Armee gegangen.

Dort hat er eine Ausbildung zum Nachrichten - analytiker gemacht.

Von Mai 2009 bis zum Mai 2010 war er im Irak stationiert.

Im Irak hat er auch mit geheimen Informationen gearbeitet.


Im Mai 2010 ist er verhaftet worden.

Bis zum April 2011 war er 23 Stunden am Tag in einer Zelle eingesperrt.

Kissen und Bett·lacken wurden ihm weg genommen.

Manchmal sind ihm auch seine Kleider weg genommen worden.

Dann wurde er in ein anderes Gefängnis gebracht.


Am 21. August 2013 hat ein Militärgericht das Urteil gesprochen.

Bradley Manning soll 35 Jahre lang ins Gefängnis.


Ins Gefängnis soll er weil:

er Geheimnisse verraten hat.

Er hat geheime Dokumente kopiert und

an Julian Assange gegeben.

Der hat die Informationen auf die Internet·seite Wikileaks gemacht.


In den Dokumenten steht zum Beispiel:

Amerikaner haben im Irak Menschen gefoltert.

Es gibt ein Video.

In dem Video sieht man wie Zivilisten und Journalisten aus einem Hubschrauber heraus erschossen werden


Im Jahr 2011 und 2012 und 2013 ist Bradley Manning für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen worden.

Zur Hilfe Übersicht
Auf dem Bild ist Papier und ein Stift

Hilf mit! Prüfe den Text auf Leichte Sprache.

Du kannst über diesen Text diskutieren. Du kannst an dem Text mitschreiben. Wenn alles stimmt, kannst du diesen Hinweis löschen.